Cargo-Kulte

Politics & Society
re:publica 2016

Title

Kurzthese: 

Im zweiten Weltkrieg wunderten sich Melanesier, dass immer dann, wenn die Fremden (Amerikaner im Krieg gegen Japan) auf einen Turm ("Tower") stiegen und beteten, deren Vorfahren Flugzeuge voll beladen mit Essen schickten. Da bauten sie Türme und beteten auch... Cargo-Kulte entstehen, wenn man beobachtete Rahmenbedingungen richtig steckt, aber das wesentlich Erhoffte nicht geschieht, weil etwas Zentrales nicht verstanden wurde. Wir schauen uns einmal Heilslehren in Politik, Wirtschaft und Kultur an - wie sie Türme und Landebahnen bauen und auf ihre Erlösung warten, wobei Berater ihre Händchen halten.

Beschreibung: 

Im zweiten Weltkrieg wunderten sich Melanesier, dass immer dann, wenn die Fremden (Amerikaner im Krieg gegen Japan) auf einen Turm ("Tower") stiegen und beteten, deren Vorfahren Flugzeuge voll beladen mit Essen schickten. Da bauten sie Türme und beteten auch... Cargo-Kulte entstehen, wenn man beobachtete Rahmenbedingungen richtig steckt, aber das wesentlich Erhoffte nicht geschieht, weil etwas Zentrales nicht verstanden wurde. Wir schauen uns einmal Heilslehren in Politik, Wirtschaft und Kultur an - wie sie Türme und Landebahnen bauen und auf ihre Erlösung warten, wobei Berater ihre Händchen halten. 

Man baut Kopien von Silicon Valley, und schwupps, kommen Milliarden. Man erwartet, dass in einem von nur guter Menschen neu entdecktem Land (erstes Internet) keine bösen Leute nachziehen. Man übt mit Fremden den Deutschlandkennertest und sieht sie "integriert". Man schüttet Geld über Universitäten und hofft auf Nobelpreise. Man verspricht jedem Menschen für nur 85 Jahre gutes Benehmen das ewige Paradies, aber sie benehmen sich nicht... Und jedes Mal, wenn sich das Erhoffte partout nicht einstellen will, könnte man fragen, ob man einem Cargo-Kult anhängt. Das muss nicht so sein, aber es ist wohl klug, sich die Frage zu stellen...

Es ist der oft irrige Glaube, dass man das Besondere schon erzielen kann, wenn man nur Rahmenbedingungen schafft, die keine besonderen Anstrengungen verlangen.  Geld, Appelle, Idealismus sind keine Komplettlösungen. 

Audioaufzeichnung: 

Stage 1
Dienstag, 3. Mai 2016 -
10:00 bis 11:00
Live Dolmetschung
Vortrag
Fortgeschrittene

Speakers