Weg mit dem Tablet. Urban Sketching unplugged

Culture
re:publica 2017

Kurzthese: 

Postdigitales Zeichnen, also mit Stift und echtem Papier, ist wieder im Kommen. Die internationale Künstlergruppe Urban Sketchers präsentiert ihre Sicht der Welt im Netz.

Beschreibung: 

Vergiss das digitale Ipad oder die  ZeichenApp. Urban Sketching, das ist Zeichnen wie in echt. Also das, was Kinder und Heranwachsende mögen. Leider zerschlägt sich dieser Traum einer Künstlerkarriere irgendwann im Alter von 13, 14 Jahren. Als Folge davon sind die Zeichenkünste vieler Erwachsener eher bescheiden geblieben. Seit 2009 gibt es die Urban Sketchers. Inzwischen sind es weltweit zehntausende Menschen, die den Sprung gewagt haben, sich Stifte und Papier  zuzulegen und ihre Werke  auf Facebook und Co zu publizieren. Dabei sind klare Regeln einzuhalten: Nur das Zeichnen, was man vor Ort wirklich sieht. Also nicht nach Fotovorlagen.

Urban Sketching schlägt die Brücke von der  analogen zur digitalen Welt und hilft, die Welt mit den Augen eines Künstlers zu sehen. Und das Tolle ist: Mitmachen kann, wer Lust dazu hat. Nur etwas Mut und Geduld ist gefragt, das Talent entfaltet sich.

Auf der re:publica wird es sicherlich interessante Gelegenheiten geben, das Geschehen vor Ort zu zeichnen und die digitalen Dateien mit Kommentaren zu posten. Mitzubringen sind Lieblings-Papier und -Stifte.

Postet Eure Zeichnungen in der FLICKR-Gruppe Urbansketchers_RepublicaRP17

Wie das geht, wird erklärt...

#urbansketcherhb

#urbansketcher

Urban Sketchers beim NDR TV https://youtu.be/B27JxKZ_WhU

Stage J
Montag, 8. Mai 2017 -
17:45 bis 18:15
Deutsch
Workshop
Alle

Tracks

Tracks: 

Speakers

Leiter der Öffentlichkeitsarbeit