Sonja Peteranderl
Founder/Journalist

Sonja Peteranderl berichtet als Auslandsreporterin aus Mexiko und anderen lateinamerikanischen Ländern, China oder USA über Politik, Organisierte Kriminalität, Sicherheit und internationale High-Tech-Trends. Sie hat als Redakteurin für das Wired Germany Magazin, als freie Auslandskorrespondin für Medien wie Spiegel Online, Zeit Online oder Impulse gearbeitet und kriminelle Innovation mit Kolumnen wie „CrimeWatch“ (Wired) oder „Cyber&Crime“ (Stern.de) verfolgt. Zusammen mit der Journalistin Julia Jaroschewski hat sie das BuzzingCities Lab (BuzzingCitiesLab.com) gegründet, ein Think Tank, der die Dynamik von Digitalisierung, Sicherheit, Kriminalität und Wandel informeller Siedlungen wie brasilianischen Favelas oder Townships in Südafrika erforscht. Mit digitalen Storytelling-Projekten hat BuzzingCities Lab etwa den Drogenkrieg in Rios Favelas und die Sicherheitsstrategie rund um Fußball-WM und OIympische Spiele verfolgt. Sonja Peteranderl war u. a. Stipendiatin des Auslandsjournalismusprogramms der Deutschen Studienstiftung und der Dr. Rita und Alexander Besser-Stiftung, kontext-Stipendiatin, ist Alumna des Rory Peck Trust, der Robert Bosch-Stiftung (Media Ambassadors China - Germany) und hat als Stipendiatin der Otto-Brenner-Stiftung zum Themenfeld Kriminalität und Internet, Darkweb und Drogenhandel in sozialen Netzwerken rechierchiert.