Kay Meseberg

Projektleiter ARTE 360/VR

Studium der Politikwissenschaften an der Universität Potsdam, Abschluss Diplom. Nach Stationen bei der ARD-Sendung Polylux, Reportertätigkeit für ARTE-Formate und die 3sat-Sendung Foyer lange Jahre Online-Redakteur und TV-Autor für das investigative ZDF-Magazin Frontal21. Parallel zur TV-Laufbahn seit Ende der 90er Jahre Konzeptionierung und Realisierung vieler Online-Projekte wie polylog.tv für Polylux und berlinfolgen.de zusammen mit der taz und 2470media. 2013 Wechsel zu ARTE und Aufbau des Themenangebots ARTE Future. Mitglied des Editorial Boards des Magazins SQUARE IDEE. Seit dem Erfolg des Projekts Polar Sea 360° Beschäftigung mit der Umsetzung von Inhalten in 360°-Videoperspektive und Virtual Reality. Überdies Konzeptionierung und redaktionelle Betreuung vieler erfolgreicher, innovativer Web-Formate wie ScrollDocs und WebDokus – Beispiele: GPS-Jagd nach Elektroschrott/Follow the Money, Netwars, Polar Sea 360°, Atterwasch, Falcianis Swissleaks – der grosse Bankdatenraub. Zahlreiche Auszeichnungen, u.a. drei Grimme Online Awards, Deutscher Reporterpreis, zwei Mail Deutscher Wirtschaftsfilmpreis, LEAD Award. _____ Studied political sciences at the University of Potsdam, graduating with a Diplom. After contributing to Polylux at ARD, reporting for ARTE formats and working on Foyer for 3sat, he spent many years as an online editor and TV author for ZDF’s investigative magazine Frontal21. Parallel to his career in television, he has been involved since the late nineties in conceiving and implementing numerous award-winning online projects. He moved to ARTE in 2013, where he developed the platform ARTE Future and laterjoined the editorial board of the magazine SQUARE IDEE. Following the success of Polar Sea 360°, he continued exploring content from a 360° video and virtual reality perspective. Conceptual and editorial work on many again award-winning thriving, innovative web formats such as scroll docs and web documentaries – examples: GPS-Jagd nach Elektroschrott/Follow the Money, Netwars, Polar Sea 360°, Atterwasch, Falcianis Swissleaks: The Great Bank Data Robbery. Numerous distinctions, including three Grimme Online Awards, Deutscher Reporterpreis, Deutscher Wirtschaftsfilmpreis, LEAD Award.