2021-02-16

Der Call for Participation zur re:publica 2021 „In The Mean Time“

Auch zur re:publica 2021 geben wir euren Ideen, den Themen, Projekten und Visionen, die euch am Herzen liegen, einen Sendeplatz auf unserer virtuellen re:publica-Bühne. Dafür starten wir am 01. März 2021 den diesjährigen Call for Participation – Save the Date!

NEU: Video-Beiträge gesucht

Dieses Jahr suchen wir Ideen für Video-Formate, die ihr vorab produziert. Eurer Phantasie und Videokunst sind dabei keine Grenzen gesetzt – von der kurzen Vorstellung eines Labs oder Stadtteil-Projektes per Drohne über ein hitziges Streitgespräch mit Smartphone-Kamera aufgenommen bis hin zur professionell dokumentierten Investigativ-Recherche. Erweitert euren und unseren Blick und nehmt uns mit auf eine Reise jenseits von Home Office, Schreibtischen und Bücherregal-Hintergründen.

Jede*r kann mitmachen und Ideen für die folgenden Formate einreichen:

  • Clips: Videos von maximal drei Minuten, die sendefertig von euch bei uns eingereicht werden.
  • Lightning Talks: max. 10-minütige Schlaglichter zu aktuellen Themen von einer oder zwei Personen in einer Gesprächssituation. Beim CfP reicht ihr ein max. 3-minütiges Demo-Video ein, in dem ihr eure Idee kurz beschreibt.
  • Features: Max. 25-minütige Beiträge zu einem Thema, die sich auch aus unterschiedlichen Formaten zusammensetzen können. Wir würden euch hier empfehlen mit zwei bis vier Sprecher*innen/Protagonist*innen und einer/einem Geschichtenerzähler*in bzw. Moderator*in zu arbeiten. Reicht beim CfP bitte ein Demo-Video von max. 3 Minuten ein, in dem ihr eure Idee für den Dreh vorstellt.

Das Off Stage-Programm

Wir vermissen euch und das „re:publica-Community-Feeling“: All die überraschenden Entdeckungen, selbstorganisierten Aktionen und Labs, Kunst, Performances und Gespräche, die normalerweise alle Winkel der re:publica ausfüllen. Wir vermissen den Buzz rund um die Bühnen. Mit dem #rp21-Off Stage-Programm weiten wir unser Programm auf all die Orte im Netz aus, an denen ihr stattfinden möchtet. Es ist der „dezentrale Programm-Teil“ der #rp21. Hierfür könnt ihr euch mit Beiträgen bewerben, die ihr auf euren eigenen oder externen Plattformen und Kanälen organisiert. Und das kann so ziemlich alles sein: Eine Schnipseljagd bei Gather.town, eine Watchparty auf Twitch oder ein interaktiver Workshop im Livestream. Ihr seid hierbei unabhängig von unseren Zeitplänen, solange ihr während der re:publica (vom 20.-22. Mai 2021) stattfindet. Ladet die re:publica-Community zu euch ein.

Das Motto der #rp21: In the Mean Time

Wir werfen auf der #rp21 einen Blick auf die Zeit zwischen Prä- und Post-Corona, eine Zwischenzeit, die herausgelöst aus der Normalität ist. Die Zeit, mit der wir gerade alle klarkommen müssen, die uns zu schaffen macht und die oftmals eine fordernde oder gar existenzbedrohliche, „miese“ Zeit war und ist – eine „mean time“ also.

Was hat sich „In The Mean Time“ verändert, welche Themen sind – abseits der Pandemie – aktueller denn je (geblieben) und wie geht es jetzt und in Zukunft weiter? Welche ganz persönlichen Geschichten werden „In The Mean Time“ geschrieben, im „echten” Leben und abseits dessen, was „da oben” diskutiert wird?

AUCH NEU: Das Online-Community-Voting

Es ist viel passiert in der Welt. Es gibt jede Menge zu erzählen und zu diskutieren. Darum wollen wir von euch wissen: Was interessiert euch, von wem und worüber wollt ihr noch mehr erfahren? Vom 28. März bis zum 04. April läuft dafür unser CfP-Online-Community Voting. Hier könnt ihr für eure*n Favorit*in der CfP-Shortlist abstimmen und damit zu einem Platz im #rp21-Programm verhelfen. Weitere Infos dazu folgen in Kürze auf unseren Kanälen.

Die Deadlines

Die Deadline für eure CfP-Einreichungen ist der 21. März 2021, 23:59 Uhr (MEZ).
Die Deadline für das Off Stage-Programm ist der 2. Mai, 23:59 Uhr (MEZ).

Wir freuen uns auf eure Einreichungen – ab dem 01. März 2021 auf re-publica.tv!