2015-04-21

Mit der mobilen App zur #rp15

Vor anderthalb Jahren haben OpenDataCity (ODC) dankenswerterweise einen Standard mit den Rohdaten aller Konferenz-Infos im JSON-Format entwickelt, mit denen nun jeder Entwickler Apps füttern kann. Genaueres zu dieser Umsetzung des Standards findet ihr bei ODCFür die #rp15 haben sich nun erneut mehrere iOS- und Android-Developer ins Zeug gelegt, um für euch damit tolle (inoffizielle) Apps zu bauen. Und auch mit einer Browser-basierten App ist für jeden Geschmack etwas dabei. Mit diesen habt ihr ein ganz unbeschwertes mobiles Konferenz-Erlebnis und seid unterwegs stets bestens informiert. Probiert sie aus:

iOS-Apps

re:publica App stammt von Thomas 'toto' Kollbach. Die zweisprachige App bietet wahlweise eine Übersicht der Sessions als Kalender oder Liste und verschiedene Filter für die Suche. Das Schöne dabei: Sie erinnert euch an die nächste Session (das geschieht per Synchronisation über die iCloud). Die Daten werden heruntergeladen und sind auch offline verfügbar, Push-Updates sind möglich. Und zu guter Letzt lassen sich in der App gleich auch der Live-Stream und die Videoaufzeichnungen ansehen.
re:publica App: Ab iOS 8.0, für iPhone/iPad/iPod touch; optimiert für iPhone 5/6/6 Plus.

#rp15 von Software-Developer Heiko Wichmann (imagomat.de) ist eine Planungs-App und bietet eine Übersicht mit allen Sessions und Veranstaltungen der re:publica. Dabei werden die Sessions als Liste und als Zeitplan angezeigt und sogar auch die Details – alle Speakers sind mit ihren Sessions, ihrer Biografie und ihren Social-Media-Kontaktdaten aufgeführt. Zusätzlich gibt es einen Lageplan, der die Räumlichkeiten übersichtlich darstellt. Die Sessions können als persönliche Favoriten markiert und gefiltert werden. Nachdem die Daten einmal geladen wurden, kann die App im Offline-Modus benutzt werden. Per Reload werden die Daten jederzeit aktualisiert.
#rp15: Ab iOS 8.0, für iPhone/iPad/iPod touch; optimiert für iPhone 5/6/6 Plus.

Android-App

re:publica 15 hat Alexander Graesel (AxxG) entwickelt. Diese übersichtliche App für Android bietet einen Plan aller Sessions, Informationen zu den Speakern und darüber hinaus Infos zur Konferenz. In Bezug auf Social Media hat die App Twitter- und YouTube-Clients gleich integriert. Während der #rp15 aktualisiert die App ihre Daten automatisch im Hintergrund, dies kann ansonsten auch manuell über das Download Center erledigt werden. Twitter und YouTube werden hingegen über eine Funktion im Menü oder per "Pull to Refresh" upgedatet.
re:publica 15: Ab Android Version 4.0.3, Datei-Größe: 4,9 MB.

Browser-basierte App

rp15 Web-App von Frontend-Developerin Sandra Wiegard ist eine elegante Alternative, wenn man sich nicht erst eine App mit den Daten herunterladen möchte. Die App ist Browser-basiert und kann damit in jedem Web-Browser geöffnet werden. Sie listet alle Sessions auf einer Zeitschiene auf. Per Klick erweitert sich die Liste um die jeweilige Info zur Session. Und per Klick auf das jeweilige Herz-Icon auf der linken Seite lassen sich Sessions zum Planen zusammenstellen. Immer gut, wenn das Netz in der STATION-Berlin mal ausgelastet sein sollte ... 
rp15 Web-App: Für alle Systeme und Browser, kein Download nötig.