2018-08-09

re:publica goes Accra

Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit unserem Partner BMZ (Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) am 14. und 15. Dezember 2018 die erste re:publica in Accra zu veranstalten! Damit möchten wir den Dialog zu Digital-Themen zwischen Deutschland und Afrika stärken und die Schnittmengen von Digitalisierung und Entwicklungszusammenarbeit nutzen. 

Digital Africa!
Afrika gilt als Kontinent der Chancen. Mit der am schnellsten wachsenden und jüngsten Bevölkerung weltweit wird deutlich: Die Zukunft ist nicht nur jung und wissbegierig, sondern auch digital. Es entstehen immer mehr Innovationszentren, von denen auch andere Länder profitieren können. Gerade im Tech-Sektor sind die Möglichkeiten und Chancen immens. Hier knüpfen wir im Dezember an und erörtern,  wie die sozialen und wirtschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit  global angegangen und innovative Lösungen gefunden werden können.

Mitmachen: der Call for Participation ist eröffnet! 
Ihr habt auch Ideen? Wir haben die passende Plattform: Ab sofort könnt ihr bis zum 9. September 2018 Vorträge, Panels, Workshops, Installationen, Ausstellungen, Performances und mehr für das rpAccra-Programm einreichen. Die Beiträge sollen sich dabei an den Kategorien Politik & Gesellschaft, Kunst & Kultur, Wirtschaft & Innovation, Wissenschaft & Bildung sowie Medien & Journalismus orientieren sowie für die Kernthemen der re:publica relevant sein. Weitere Informationen findet ihr hier.