2019-12-02

Das re:publica Mentor*innen-Programm ist zurück

Was wäre die re:publica ohne euch!? Ihr seid das Herzstück der re:publica, gestaltet sie aktiv mit und dafür sind wir enorm dankbar. 
Weil sich unsere Community stetig erweitert und wir insbesondere denjenigen, die zum ersten Mal bei einer unserer Veranstaltungen dabei sind zeigen wollen, was die re:publica eigentlich so besonders macht, haben wir 2019 das Mentor*innen-Programm, ins Leben gerufen.

Dazu brachten wir erfahrene re:publica-Gänger*innen mit „Newbies“ zusammen, um ihnen die Orientierung auf dem Event und den Einstieg in die Community zu erleichtern. Die acht Mentor*innen mit unterschiedlichen Interessensschwerpunkten waren durch zahlreiche Teilnahmen bereits bestens mit der re:publica vertraut und verrieten „ihren“ Newbies ihre ganz persönlichen (Geheim-)Tipps, ihre Highlights vor Ort und machten sie mit anderen Community-Mitgliedern bekannt. Unter dem Hashtag #AskTheMentor unterstützten sie während der drei Tage in der STATION Berlin auch online bei Fragen auf Twitter.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei unseren #rp19-Mentor*innen für ihre großartige Unterstützung bedanken! 
DANKE an: Annabel Dukes, Anne Roth, Jörg Leupold, Leander Wattig, Marco Jahn, Nicole Ebber, Stefanie Probst und Thomas Knüwer

Wir haben unsere Mentor*innen der ersten Stunde gefragt: Was war dein schönster Mentor*innen-Moment?

...als mein Mentee meinte, dass er auf jeden Fall nächstes Jahr wieder dabei sein würde, weil es wirklich so toll war.
Stefanie Probst

...das Treffen mit meinem Mentee nach der re:publica in Düsseldorf – denn der Kontakt ist bis heute erhalten geblieben.
Thomas Knüwer

Mein schönstes #rp19-Mentor*innen-Erlebnis war das Wachsensehen der Community.Ich mag Menschen, die Menschen zusammenbringen, und es gibt nichts Besseres, als es selbst zu tun. Das machen wir bei ORBANISM und das mache ich jedes Jahr auch gern auf der re:publica – mit offizieller Rolle oder ohne. Ich freue mich schon sehr auf 2020!
Leander Wattig

Nach der durchweg positiven Resonanz von Newbies, Community und Mentor*innen, freuen wir uns, das re:publica Mentor*innen-Programm zur #rp20 weiterzuführen und auszubauen. 

Du möchtest als Mentor*in dabei sein? Bewirb dich jetzt!

Du kennst die re:publica seit mehreren Jahren als aktive*r Teilnehmer*in, bist ein*e kommunikative Netzwerker*in und liebst es, Menschen zusammenzubringen – dann bist du genau der/die Richtige für das Mentor*innen-Programm der re:publica 2020!
Schreib uns bis zum 15. Dezember 2019 eine Mail an redaktion@re-publica.com und erkläre uns kurz: 

  • Warum du gerne eine Mentor*innen-Rolle übernehmen möchtest und wie oft du schon re:publica-Teilnehmer*in warst
  • Was die re:publica (-Community) für dich besonders macht
  • In welchem Track du dich am ehesten zu Hause fühlst  

Als Mentor*in erhältst du kostenlosen Eintritt zur re:publica 2020, jede Menge Sichtbarkeit auf unseren Kanälen und bist im Gegenzug an einem Veranstaltungstag Ansprechpartner*in für eine kleine Gruppe von Newbies zu deinem favorisierten Themenbereich/Track - und wenn du magst, dann stehst du der re:publica-Community auch auf Twitter mit Rat und Tat unter dem Hashtag #AskTheMentor zur Seite.

Wir freuen uns auf eure Nachrichten!

Seid dabei, erzählt es weiter – #AsCommunityAsPossible! #AsMentorAsPossible (^_-)

P.S.: Wie ihr als Newbie am Mentor*innen-Programm teilnehmen könnt, erfahrt ihr in Kürze!