2017-03-24
#rp17-Speakerin: Andrea Nahles: Bedingungsloses Grundeinkommen – (K)eine Antwort auf den Digitalen Wandel

Neue Arbeit, Zukunft der Arbeit, Arbeiten 4.0 – Die Digitalisierung verändert ganze Branchen, aber auch die Beschäftigungsverhältnisse und die Arbeit selbst. Weite Teile der Veränderungen sind erst in Umrissen erkennbar. Einige Menschen sehen darin eine Bedrohung für den eigenen Job, für eine angemessene Bezahlung und für den Wert der eigenen Arbeitskraft. Eine, die möchte, dass wir mehr über die Chancen der Digitalisierung reden, ist Andrea Nahles. Wie freuen uns, dass die Bundesministerin für Arbeit und Soziales wieder zu Gast auf der re:publica sein wird und an ihren Besuch im letzten Jahr anknüpft. Über anderthalb Jahre hat die Ministerin den Dialog „Arbeiten 4.0“ mit Expertinnen und Experten der Sozialpartner, Verbände, Unternehmen und Wissenschaft sowie Bürgerinnen und Bürgern geführt. Im Zentrum stand dabei die Frage, wie wir in Zukunft arbeiten wollen.

Ein Teil des Dialogs hat auf der re:publica 2016 stattgefunden. In einem Townhall Meeting konnten Besucherinnen und Besucher neben der Ministerin auf der Bühne Platz nehmen und ihre Fragen stellen. Schon dabei wurde deutlich, welche gesellschaftliche Relevanz das Thema Digitalisierung und Arbeiten 4.0 hat: Welche Auswirkungen hat das Arbeitsrecht auf Coworking Spaces? Wie viel Mitbestimmung müssen Betriebe sicherstellen? Wer hat das Recht auf einen Mindestlohn?

Die Schlussfolgerungen aus dem Dialogprozess, der im April 2015 begann und der mit der Abschlusskonferenz im November 2016 endete, hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales im Weißbuch Arbeiten 4.0 festgehalten. Auf den 234 Seiten geht es nicht nur um den Wandel von Branchen und Tätigkeiten, um neue Märkte durch digitale Plattformen oder die Industrie 4.0. Es werden auch Gestaltungsaufgaben, wie selbstbestimmte Arbeitszeiten und gesunde Arbeitsbedingungen, Weiterbildung- und Qualifizierung, Teilhabe an Entscheidungsprozessen und die Stellung von Selbstständigen identifiziert.

In ihrer Session auf der #rp17 wird die Ministerin Einblicke in das Weißbuch geben und darüber sprechen, wie ihre Antworten auf die Digitalisierung der Arbeitswelt aussehen. Ein besonderes Anliegen ist ihr die Debatte um das “Bedingungslose Grundeinkommen” und weshalb es nicht zu den Antworten gehört, die sie für erfolgversprechend hält. Wenn ihr Fragen zum Thema an die Ministerin habt, dann könnt ihr sie ab jetzt per Mail (jenny[at]re-publica.de) oder in den sozialen Netzwerken (Facebook, Twitter) mit dem Hashtag #arbeitenviernull stellen. Wir versuchen, sie in dem Gespräch mit Frau Nahles unterzubringen. Live vor Ort geht natürlich auch.

Bildnachweis: BMAS/ Werner Schuering