2017-09-08

Das seid ihr, auf der #rpDUB

Wir haben mit euch applaudiert, diskutiert und Ideen ausgetauscht. Wir haben eine tolle Zeit, Dank euch. Wir möchten euch deswegen vier unserer Besucher vorstellen. Toll, dass ihr uns auf der #rpDUB besucht:

Elisabetta, Louise und Saoirse (von links nach rechts) leben und arbeiten in Dublin. Ursprünglich kommen sie aus Frankreich und arbeiten bei der französischen Botschaft in Dublin. Sie organisieren selbst ein digitales Event und schauen sich an, wie die re:publica in Dublin aussieht.

 

Marcel ist Geschäftsführer eines Unternehmens in Berlin, dass sich mit digitaler Innovation im Bereich Logistik beschäftigt. Er erzählt, dass er selbst viel unterwegs ist innerhalb von Europa. Deswegen interessiert ihn die re:publica in Dublin, um sich international auszutauschen.

 

Annalise ist echt weit geflogen, um sich die re:publica anschauen zu können: Sie ist aus den USA, Tennesse, angereist, um die Diskussionen auf der #rpDUB zu verfolgen. Sie interessiert sich für die digitale Gesellschaft und will vor allem neue Leute treffen und sich vernetzen.

 

Anton ist Ire und war schon im letzten Jahr auf der re:publica in Dublin. Das ist seine Heimatstadt. Er ist der Direktor von Digital Rights Ireland und beschäftigt sich viel mit Datenschutz und digitalen Rechten. Themen, mit denen wir uns auch auf der #rpDUB auseinandersetzen, deswegen ist Anton hier.

 

Wir freuen uns, dass ihr da seid.

Hier findet ihr noch mehr Infos:

Side Events #rpDUB

Party #rpDUB

Und ein Dankeschön an die Partner, die re:publica unterstützen:

Partners of re:connecting Europe