-
German
Workshop
Everyone
Mein digitaler Nachlass: Wie sorge ich vor?

Short thesis

Wir leben digital. Das bedeutet auch: Wenn wir (ganz althergebracht und analog) sterben, hinterlassen wir eine digitale Identität, jede Menge Daten und unzählige offene Kommunikationen. In diesem Workshop besprechen wir, welche Vorsorgemöglichkeiten es gibt und woran man denken sollte, um die Hinterbliebenen zu entlasten und mitzugestalten, was mit dem eigenen digitalen Nachlass passiert.

Description

"Digitaler Nachlass" bezeichnet alles, was von uns im Netz und auf Datenträgern bleibt, wenn wir sterben. Das ist eine ganze Menge: Von offenen Facebook-Konversationen über Social-Media-Profile, die wir längst vergessen haben, bis hin zu eigenen Blogs, Websites und Projekten. Mail-Accounts und Fotosammlung zählen ebenso dazu wie Freunde in Online-Games. 

Hinterbliebene sind mit der unübersichtlichen Masse oft überfordert: Alleine, alle relevanten Accounts zu finden, ist eine Herausforderung. Von den unterschiedlichen Möglichkeiten der Archivierung, Löschung und Fortführung ganz zu schweigen. Gerade digital weniger affine Erben (Eltern!) haben zudem selten eine Ahnung, was sich der Verstorbene für diese Daten und Inhalte gewünscht hat. Und sie wissen auch nicht, welche emotionalen, persönlichen oder auch wirtschaftlichen Werte an einer Site oder einer Bitcoin-Wallet hängen. 

In diesem Workshop bieten wir einen Überblick, welche Vorsorgemöglichkeiten es gibt und was auf jeden Fall bedacht werden sollte, um für den Ernstfall gerüstet zu sein. Ganz konkret vermitteln wir euch:

  • Vor- und Nachteile verschiedener Vorsorgestrategien vom Testament bis zur eigenen Vorsorge-Cloud
  • Einen Überblick über Dienstleister/Web-Plattformen, die euch Vorsorgelösungen anbieten
  • Einen Überblick über weitere Tools, die euch helfen, euren Willen zu dokumentieren und dafür zu sorgen, dass er dann auch umgesetzt werden kann
  • Praxis: Wir bearbeiten eine kurze Checkliste, mit der ihr während des Workshops eure eigene "Erbmasse" analysiert und priorisiert
  • Praxis: Jeder sorgt für einen kleinen Bestandteil seiner digitalen Identität vor (Notfallzugang zum primären Mailaccount für die Schwester? Tägliches Tweet-Archiv an den besten Kumpel?) 

[Für die Übungen kann es sinnvoll sein, Laptop und die wichtigsten Logins mitzubringen ...] Nach dem Workshop habt ihr alles an der Hand, um euer digitales Leben bestmöglich für den Fall der Fälle abzusichern.

Fragen und inidividuelle Problemstellungen sind ein wichtiger Bestandteil der Session. Wir freuen uns, wenn ihr uns schon vorher eure drängendsten Fragen oder Probleme bei der Vorsorge mailt. Oder nennt uns einfach den Dienst/das Projekt/die Inhalte, die ihr nach eurem Tod sicher gelöscht bzw. kompetent fortgeführt bzw. nicht in falschen Händen wissen wollt! Bitte an: info@digital-danach.de

Teilnehmerzahl: 10–30

Speakers