Wie bewahrt man Computerspiele und warum?

Matthias Oborski

Info
Wie funktioniert das Archivieren von Spielsystemen und das Verschaffen von Zugang an nachkommenden Generationen zu diesem kulturellem Erbe? Durch das Computerspielemuseum!
Sonnendeck
Meet Up
Deutsch
Medien
Conference

Viele erinnern sich noch an frühere Zeiten, wo man voller Faszination teilweise Tag und Nacht vor dem Rechner saß und die unterschiedlichsten Spiele spielte. Aber die gab es auf früheren Rechnern und auf anderen Datenträgern, die heutigen nachfolgenden Generationen wie Artefakte aus einer anderen Welt vorkommen. Aber hier kommt das Computerspielemuseum ins Spiel, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, Spiele(-systeme) zu archivieren und nachkommenden Generationen einen Zugang zu diesem kulturellen Erbe zu verschaffen. Aber wie funktioniert sowas eigentlich und vor welchem Probleme steht man da? Matthias Oborski ist technischer Leiter des Computerspielemuseums und steht für ein Ask-Me-Anything bereit, um einen Einblick zu geben und viele Fragen zu beantworten, die man sich vielleicht lange schon stellte und sei es nur, um zu erfahren, wie man das eigene Lieblingsspiel von vor 30 Jahren wieder zum Laufen bringen könnte.

 

Matthias Oborski steht im Computerspielemuseum.
Ausstellungsleiter / Exhibition Director