Hoc Khiem Trieu

he/him
Institutsleiter
Prof. H.K. Trieu, TUHH
Foto/Bild Credit
TUHH

Prof. Dr. Hoc Khiem Trieu studierte Physik an der RWTH Aachen und promovierte über flexible Siliziumstrukturen an der Universität Duisburg im Fachbereich Elektrotechnik. Nach 17 Jahren der angewandten Forschung beim Fraunhofer IMS mit Schwerpunkten in Mikrosensorik und Mikroimplantate wechselte der Abteilungsleiter 2011 an die Technische Universität Hamburg, verbunden mit der Leitung des Instituts für Mikrosystemtechnik. Seine Forschungen sind auf dem Gebiet der Smart System Integration. Er ist Initiator und Sprecher des Forschungslabors Mikroelektronik ForLab HELIOS für Co-Integration von Photonik und Elektronik.

Sessions

Quantum Computing - Hype oder Hoffnung

Hoc Khiem Trieu, Niclas Luick, Philipp Ranitzsch, Benedikt Mehmel, Kerstin Borras

Zusammenfassung
Quantencomputer versprechen ein unglaubliches Potenzial: Während klassische Bits mit 0 oder 1 rechnen, verwenden Quanten-Bits gleichzeitig Überlagerungen aus 0 und 1. Mit dieser paradoxen Eigenschaft versprechen Quantencomputer bislang unmögliche Rechnungen wie komplexe Optimierungsprobleme zu lösen. Kann dieses Potenzial realisiert werden ?
Neo House
Podiumsdiskussion
Deutsch
Conference