Ariane Haase

sie/ihr
Projektleiterin
Foto Ariane Haase
Foto/Bild Credit
The New Institute/ Sabine Vielmo

Ariane leitet das Projekt "The New Hanse" am THE NEW INSTITUTE und arbeitet gemeinsam mit ihrem Team und der Stadt Hamburg an der digitalen und nachhaltigen Transformation der Hansestadt. 

"The New Hanse" erforscht das Potential von B2G (Business-to-Government) Datenteilung und -nutzung im öffentlichen Interesse und basiert auf der Prämisse, dass Datensouveränität und bürgerschaftlichen Engagement essenziell für lokale, digitale Transformation sind. Mit der initiierten Urban Data Challenge Hamburg werden u.a. zentrale Herausforderungen der Mobilitätswende mit der Unterstützung von privaten und städtischen Daten angegangen. Außerdem werden von internationalen Expert:innen Blaupausen für die Datengovernance im öffentlichen Interesse erarbeitet, sodass die Erkenntnisse auch von anderen europäischen Städten genutzt und skaliert werden können. 

Zuvor hat die Sozialökonomin und Betriebswirtin viele Jahre in einer internationalen Unternehmensberatung verbracht, wo sie schwerpunktmäßig interdisziplinäre Innovationsökosysteme beriet sowie Unternehmen bei großen Investitionsprojekten in Europa unterstützte.

 

Sessions

Business-to-Government Data Sharing: Wie Datenteilung im öffentlichen Interesse funktionieren kann.

Ariane Haase, Adrian Fiedler

Zusammenfassung
Sensoren, Handys, Smart Mobility – täglich wird in Städten von privaten Unternehmen eine Fülle von Daten gesammelt. Wir wollen diesen urbanen Datenschatz im Interesse der Allgemeinheit nutzbar machen. Dazu erforschen und erproben wir neue Modelle der Datenteilung zwischen Unternehmen und Verwaltung, auch in einem Use Case direkt auf der Reeperbahn.
Stadt & Land
Netzpolitik
Vortrag
Deutsch
Conference