Über das Entlieben in Zeiten des Internets

re:publica
re:publica 2014

Short thesis: 

Es genügt nicht mehr, die gemeinsamen Lieblingsorte zu verlassen, Waschmaschine und Kühlschrank und Freundeskreis untereinander aufzuteilen. Wer behält Facebook, wer tobt sich weiterhin auf Instagram aus? Wie schaffe ich es, zu ignorieren, dass der instagramaccount des Expartners plötzlich so aussieht wie eine Ausstellung der Gemälde von Caspar David Friedrich? Wie reagiere ich auf die feucht fröhlichen tweets der Exfreundin, während ich gerade weinend zuhause sitze?

Description: 

Trennungen waren immer schon schwer zu ertragen, aber während es vor ein paar Jahren noch reichte, dem Freundeskreis Bescheid zu sagen, gewisse Kneipen und Restaurants eine Zeit lang meiden oder die verhasste gemeinsame Stadt endlich für eine Zeit zu verlassen, verkompliziert heute das Internet die Dinge. Irgendwo zwischen Selbstdarstellungswahn und verschiedenen Sozialennetzwerken müssen plötzlich Maßnahmen getroffen werden, Herz und Privatsphäre zu schützen. Accounts werden auf privat gestellt, Menschen sowohl real als auch virtuell entfreundet.

Es genügt nicht mehr, die gemeinsamen Lieblingsorte zu verlassen, Waschmaschine und Kühlschrank und Freundeskreis untereinander aufzuteilen. Wer behält Facebook, wer tobt sich weiterhin auf Instagram aus? Wie schaffe ich es, zu ignorieren, dass der instagramaccount des Expartners plötzlich so aussieht wie eine Ausstellung der Gemälde von Caspar David Friedrich? Wie reagiere ich auf die feucht fröhlichen tweets der Ex, während ich gerade weinend zuhause liege, Radiohead im Wechsel mit Sinhead O'Connor höre und aussehe wie Gollum? Wie kann ich meine Privatsphäre schützen, ohne dabei meine Onlineidentität zu vernachlässigen? Was macht man mit Freunden, die nicht mehr am Sozialleben teilnehmen, weil sie die ganze Zeit auf die Statusanzeige des Expartners starren?

Wie schafft man es, eine Trennung auch im digitalen Bereich so erwachsen wie möglich zu gestalten? Wie geht man mit ehemals geliebten Menschen um, die sich virtuell gegen einen wenden? Was macht man, wenn die betrunkene verzweifelte SMS durch den betrunkenen verzweifelten öffentlichen Tweet ersetzt wird?

Diesen und weiteren Fragen versucht sich die Referentin in Vortragsform zu nähren und nicht immer ganz ernst gemeinte Verhaltenshinweise herauszuarbeiten.

stage 2
Thursday, May 8, 2014 -
17:30 to 18:00
German
Talk
Beginner

Speakers

Social Media Maniac
Internetikone.