MEDIA CONVENTION Berlin

For the forth year in a row, MEDIA CONVENTION Berlin (MCB) will take place jointly with re:publica at STATION Berlin. The joint ticket allows attendance at both events – #MCB17 and #rp17.

News

03/30/2017

85 Millionen Dollar wurden 2016 in Preisgeldern an eSport-Teams und Player ausgeschüttet. eSport könnte als erster Sport direkt mit einer weltweiten Liga an den Start gehen. Wie die Branche funktioniert und wer die wichtigsten Player sind, klärt die #MCB17.

03/29/2017

Welche Daten brauchen Medienhäuser? Und wie schützen Medienunternehmen die Nutzerdaten? René Pfitzner (NZZ) diskutiert auf der MCB17 über Big Data – und Big Responsibility.

03/29/2017

Wie produziert man für Snapchat, Instagram und Co? Carsta Maria Müller, Teamlead Social Media ProSiebenSat.1, spricht auf der #MCB17 über Live-Stories, die Ästhetik und die Regeln für Snapchat-Formate.

03/26/2017

Wie unterscheiden wir Fake-News, Satire und Fakten? Wie stärkt der Journalismus seine Glaubwürdigkeit und dringt zu den Nutzern durch? Niddal Salah-Eldin, Head of Social Media bei WELTN24, diskutiert auf der #MCB17 zum Thema Fakenews. 

Speakers #mcb17

Chief Distribution Officer
ProSiebenSat.1
Chief Executive Officer
BBC Global News Ltd
Video Correspondent
New York Times
Creative Producer

Speakers of Media Convention Berlin 2016

About #MCB16: „It’s an important forum, it’s in a good place, it’s a sort of engagement to the continental Europe market. We were very delighted to be part of it.“ Ingar Thordar
CNN Digital International
About #MCB16: „Germany is a very important market for Amazon, so it’s great to come here to hear from producers and customers about what they like. It definitely helps to do our jobs better.“ Morgan Wandell
Amazon Studios
About #MCB16: "Die Verbindung von inhaltlichen Vorträgen, von Virtual Reality über Snapchat bis hin zu den Diskussionen zur Netz- und Medienpolitik, sorgt einfach für eine interessante Mischung.“ Barbara van Schewick
Stanford Law School
At #MCB16: "We as a society should have an idea how we want to live in 10 or 15 years from now" Edward Snowden
Freedom of Press Foundation