Data for the People

Politics & Society
re:publica 2017

Short thesis: 

Wir können nicht zurück in eine Welt völlig privater Daten. Daher müssen wir einen positiven Umgang mit Big Data finden und unsere Daten-Grundrechte einfordern. Amazons Ex-Chefwissenschaftler Andreas Weigend hat sie in seinem Buch "Data for the People" formuliert und präsentiert das Geschäft mit den Daten und seine Big-Data-Charta im Vortrag.

Description: 

Egal ob Facebook, Google, Amazon oder das Internet-Startup von nebenan: Sie arbeiten mit unseren Daten. Das können - und wollen - wir nicht rückgängig machen, denn sonst würden wir auf viele Services verzichten müssen. Aber was wirklich mit unseren Daten geschieht, ist viel zu intransparent. Daher brauchen wir ein tieferes Verständnis von Big Data und müssen unsere Rechte dazu einfordern. Andreas Weigend, Datenexperte und Silicon-Valley-Insider, verdeutlicht in seinem Vortrag, wie Internet-Unternehmen mit unseren Daten arbeiten und diese monetarisieren. Zusätzlich erklärt der Ex-Chefwissenschaftler von Amazon, "Wie wir die Macht über unsere Daten zurückerobern" (so der Untertitel seines im April 2017 erschienenen Buchs). Weigend zeigt, wie wir diese Daten für unsere Zwecke nutzen können - indem wir unsere Daten-Grundrechte einfordern. Zu diesen Grundrechten zählt er etwa das Recht auf Zugang zu unseren Daten sowie die Rechte, Daten ergänzen und unkenntlich zu machen.

Stage 1
Tuesday, May 9, 2017 -
15:00 to 15:30
German
Talk
Everyone

Tracks

Add to My Calendar

Speakers

Founder and Director