Komm mir bloß nicht mit Fakten. Die Tinderisierung der Welt.

re:learn
re:publica 2017

Short thesis: 

Links oder rechts. Schwarz oder weiß. Du musst dich entscheiden. Zwei Felder sind frei. Es gibt kein Dazwischen. Keine Abstufungen. Entscheidungen werden in Millisekunden getroffen. Und sind unumkehrbar. Weitere Fakten unerwünscht. Soweit so schlecht. Und es wird nicht besser: je mehr ich bestimmte Dinge nach rechts wische (like), desto öfters gibt mir der Algorithmus ähnliche Dinge zu sehen. Mein Belohnungs-/Wutzentrum schlägt Purzelbäume, meine kongnitive Dissonanz schwenkt die weiße Fahne. Meine Weltbild wird untermauert, meine Filterbubble zementiert. Ich sags euch doch: Ich habe Recht!

Description: 

Anhand von ganz simplen Sachverhalten/Dingen zeigen wir Euch, wie diese in unterschiedlichen Bubbles völlig unterschiedlich wahrgenommen und bewertet werden. Es ist wie Stille Post. Nur global und mit Millionen Mitspielern.

Was wir daraus lernen? Es gibt nichts Wichtigeres als Medienkompetenz. Jede Frau, jeder Mann, jedes Kind muss lernen, wie man Inhalte und Aussagen einordnet und hinterfragt. Jede/r User/in muss sich seiner Bubble und deren manipulativen Charakters bewusst sein. Wer Echtes nicht von Social-Bot-Propaganda unterscheiden kann, wird untergehen. 

Wissen bedeutet nicht mehr Fakten zu kennen und auswendig zu lernen. Es bedeutet noch nicht einmal mehr nur zu wissen, wo man Wissen findet. Wissen bedeutet heute und mehr noch in der Zukunft das kritische, das kompetente Bewerten und das doppelt-und-dreifach-prüfen von angeblichen Fakten.

Stage 8
Monday, May 8, 2017 -
14:45 to 15:15
German
Talk
Everyone

Tracks

Tracks: