Christiane Mudra

Autorin und Regisseurin

Studium der Politikwissenschaften und Schauspielstudium, freischaffende Schauspielerin in D, A, CH und I. Artist in Residence bei der Biennale di Venezia 2012 nach einer Syrienreise Uraufführung von „inSight? Perspectives on Syria" (Recherche, Text, Regie) in München 2013 Uraufführung von „outLook. voices from Syria" (Recherche, Text, Bühne, Regie) in München 2013-15 „yoUturn - ein Überwachungsexperiment" im Stadtraum München, Potsdam und Berlin. Seit 2013 besucht Christiane Mudra den NSU-Prozess sowie diverse Untersuchungsausschüsse. Sie lektoriert das Sachbuch „Staatsaffäre NSU“ von Prof. Hajo Funke und berichtet aus dem NSU-Untersuchungsausschuss im Bundestag. 2015 Uraufführung von „Wir waren nie weg. Die Blaupause“ (Recherche, Text, Regie) an den Tatorten von NSU-Morden und Oktoberfestattentat als Teil 1 einer Trilogie zu rechtsterroristischen Kontinuitäten. 2016 Uraufführung von „Off the record-die Mauer des Schweigens“ (Recherche, Text, Regie) Hörspielproduktion für Deutschlandradio Kultur 2017 Neuinszenierung von „yoUturn-ein Überwachungsexperiment“ in Fortaleza, Brasilien