Claus Kleber

Jurist, Journalist, Buchautor und Fernsehmoderator

Der "Erste Moderator" ist beim ZDF „heute journal“ gelandet, weil er als Pilot gescheitert war. Der Sehtest zum Moped-Führerschein zeigte mangelnden Weitblick - so musste er sein Berufsziel "bei der Arbeit die Welt kennen lernen" anders erreichen. Journalismus lag nahe, weil engagierte Lehrer Interesse für Politik und Geschichte weckten. Er jobbte in den letzten Schuljahren als rasender Reporter (Moped!) beim "Kölner Stadt Anzeiger“. Damals musste man noch "was Richtiges“ studieren – er wählte Jura (nie bereut), sah aber seltener die Uni als das Studio Tübingen des SWF von innen, durfte sogar bei SWF3 moderieren. Tolle, rasante (7) Jahre. Nach den üblichen Staatsexamen siegte Leidenschaft über Ausbildung. Drei Jahre als SWF-"Studioleiter“ in Konstanz (toller Titel, nur war da niemand zu leiten), von dort für zwei Jahre als Radio-Korrespondent nach Washington, dann achtzehn turbulente Monate (in denen die Mauer fiel) als Chefredakteur des RIAS in Berlin, dann wieder Washington (diesmal für ARD/NDR) und Umstieg zum Fernsehen. Zwölf Jahre lang Amerika kreuz und quer bereist und lieben gelernt. Weil man irgendwann weiter muss, ein Jahr nach dem 11. September Umzug nach London. Dort kam während der Wohnungssuche ein Anruf vom ZDF. Das lässt ihn seitdem Deutschlands wichtigste Nachrichten-Sendung präsentieren und verändern, reisen und Doku-Filme machen.