-
German
Workshop
Beginner
Code real stuff - Kinderleicht Programmieren lernen mit Open Roberta

Short thesis

Open Roberta Lab - Intuitiv und interaktiv programmieren
Die cloudbasierte grafische Programmierumgebung »Open Roberta Lab« ermöglicht Kindern und Jugendlichen ohne technische Hürden die Programmierung eines Roboters – von ersten Programmierschritten bis hin zur Programmierung intelligenter Roboter mit vielerlei Sensoren und Fähigkeiten. Darüber hinaus können Nutzer gemeinsam und interaktiv Programme entwickeln und sich über ihre Erfahrungen beim Programmieren austauschen. Als Cloud-Anwendung kann die Plattform ohne Installationsaufwand von jedem gängigen Browser genutzt werden – egal ob auf PC, Mac oder Tablet.

Description

Mit der Initiative »Roberta – Lernen mit Robotern« wurde ein Bildungsprogramm geschaffen, das schon seit über zehn Jahren Kinder und Jugendliche bereits im Schulalter für Naturwissenschaften und Technik begeistert. »Roberta« nutzt die Faszination, die Roboter auf Kinder und Jugendliche ausüben, um ihnen einen spielerischen Zugang zu naturwissenschaftlichen und technischen Fragestellungen zu bieten.

Die Umsetzung der neuen Programmierumgebung »Open Roberta Lab« als Cloud-Software bietet einzigartige Vorteile:

Das »Open Roberta Lab« lässt sich ohne Installationsaufwand auf jedem internetfähigen Gerät nutzen – egal ob PC, Mac, Linux oder Tablet. Schülerinnen und Schüler können also auch außerhalb des Unterrichts an ihren Projekten weiterarbeiten. Darüber hinaus haben sie in Zukunft die Möglichkeit, ihre Programme gemeinsam und interaktiv – wie in einem sozialen Netzwerk – zu entwickeln und sich über ihre Erfahrungen beim Programmieren auszutauschen.

Alle Tools zur Weiterentwicklung des Projekts durch interessierte Programmiererinnen und Programmierer werden über Fraunhofer-Server bereitgestellt. Um eine reibungslose Zusammenarbeit zu gewährleisten, stehen eine Versionsverwaltung und ein Issue-Tracker zur Verfügung. Der Projektfortschritt wird in einem Wiki dokumentiert.

Das »Open Roberta Lab« ist kompatibel zu gängigen Programmiersprachen wie C++ oder Java und kann zukünftig – über LEGO MINDSTORMS hinaus – auch auf weitere Roboter-Systeme adaptiert werden.

 

Der Workshop wäre auf maximal 16 Personen begrenzt. Die Workshop-Teilnehmer_innen erhalten einen Einblick in die Programmierung von Robotern mit der Fraunhofer Programmiersprache NEPO.Vorkenntnisse sind nicht notwendig.