-
English
Workshop
Beginner
Platform Cooperativism: Das Kooperative Internet Gestalten

Short thesis

Auf 1001 Plattformen teilen wir: Mikro-Jobs, Wohnungen, Autos, und Wissen. Toll, was alles geht. Tatsächlich sammeln dabei wenige Unternehmen sehr viel Geld und viele Daten von uns ein. Wir wäre es, wenn wir die Plattformen einfach selbst besitzen würden? Wenn Plattformen Genossenschaften wären? Und Technik Open Source? Darüber wollen wir mit euch diskutieren, visionieren und: Eine gemeinsame Plattform starten. Die Zukunft des Internets, der Arbeit, des Lebens der Wirtschaft – wem gehört sie?

Description

Wir leben im Zeitalter der Plattformökonomie: Über Dienste wie AirBnB „teilen“ wir unsere Wohnung, über TaskRabbit oder 99designs.com nehmen wir Mini-Jobs an. Das, was lange unter dem Schlagwort „Sharing-Economy“ firmierte, hat mit „Teilen“ eigentlich gar nichts mehr zu tun. Plattformen dienen als Mega-Verteiler, die mit der Vermittlung scheinselbstständiger Fahrer Millionen verdienen, die von unserer Arbeitskraft  oder von unseren Wohnungen profitieren. Diese Art des „Plattform-Kapitalismus“ bestimmt längst, wie wir leben und arbeiten werden. Es ist an der Zeit, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen. Wie es wäre, wenn es uns gelänge, diese Plattformen selbst zu besitzen? Könnten Städte nicht ihr eigenes AirBnB haben, können wir Fahrdienste wie Uber nicht genossenschaftlich organisieren? Oder können Crowdworker eine eigene Plattform bauen und besitzen, in denen sie gemeinsam die Regeln ihrer Arbeit bestimmen? 

In diesem Workshop wollen wir gemeinsam mit euch über existierende Plattform Kooperative sprechen: Wir zeigen, das gemeinsames Eigentum von demokratische Plattformen möglich ist. Das über Geldströme und Daten zusammen entschieden werden kann. Wir fragen nichts weniger als dies: Wie würde eine digitale Ökonomie aussehen, in der wir zusammen leben wollen? In diesem Workshop werden wir euch mit dem kooperativen online Markt Fairmondo, der digitalen freelancer Plattform CZY WRK, Smart.de, und der Platform Cooperativism Berlin Initiative vertraut machen. Dann folgt eine Feedbackrunde der Teilnehmer_innen. Ziel ist auch eine Gruppe von Interessierten zu bilden, die an der Thematik in der Zukunft weiterarbeiten wollen.

 

Speakers