-
German
Lightning Talk
Intermediate
Some like it flat - Können Partizipation und Demokratie im Unternehmen funktionieren?

Short thesis

Partizipation, Empowerment, Demokratie - die Arbeitswelt der Zukunft hat längst begonnen. Mitarbeiter fordern mehr Verantwortung und Flexibilität. Die digitale Transformation ermöglicht neue Strukturen, Konzepte und Tools, die Organisationen dabei unterstützen können, diesen Anforderungen zu begegnen. Aber Partizipation ist kein Selbstzweck. Damit Beteiligungsprozesse in Unternehmen funktionieren können, sind bestimmte Voraussetzungen durch die Organisation und ihre Mitarbeiter und Führungskräfte zu erfüllen.

Description

Die Arbeitswelt der Zukunft wird durch Partizipation, Empowerment und Demokratie im Unternehmen bestimmt. Angetrieben durch einen gesellschaftlichen Wertewandel, der nicht nur bei Mitarbeitern der Generation Y mit einem Bedürfnis nach mehr Verantwortung und flexiblen und kooperativen Arbeitsbedingungen einhergeht, wird Partizipation als entscheidender Faktor für Zufriedenheit und Engagement von MitarbeiterInnen angesehen. So können die Identifikation mit getroffenen Entscheidungen gestärkt und in der Organisation vorhandenes Potenzial gehoben werden.
Online-Partizipations-Plattformen kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Sie können motivierend und strukturierend wirken. Während sich diese im politischen Diskurs bereits erfolgreich bewährt haben, scheinen bei der Umsetzung in Unternehmen viele zusätzliche Faktoren eine Rolle zu spielen.

Greta Müller präsentiert sieben Grundsätze für erfolgreiche ePartizipation in Unternehmen, welche im Rahmen eines Forschungsprojektes  entstanden sind. Hierzu wurden qualitative Interviews mit Entscheidern in Organisationen durchgeführt und Erkenntnisse aus der Praxis zusammengetragen.

Gemeinsam mit den Teilnehmern werden dann die folgenden Fragen diskutiert: Was sind Chancen von Partizipation, wo liegen Gefahren? Wo sind Grenzen solcher Formen der Zusammenarbeit?