-
German
Talk
Beginner
Was bringt uns OpenData in der Astronomie und Raumfahrt

Short thesis

Was hat sich in den vergangenen Jahren innerhalb der Weltraumagenturen bezüglich der Datenverwaltung geändert? Haben Social-Media-Kanäle, wie Facebook oder Twitter, Einfluss auf die Sicht der Bevölkerung auf die Projekte der NASA, ESA und anderen Organisationen?
Immer häufiger Teilen die Weltraumorganisationen Ihr Wissen mit der Bevölkerung und lassen diese zeitnah an wichtigen Projekten teilnehmen. Wie sieht die OpenData-Landschaft aus und was kann man mit solchen Daten anfangen? Gibt es auch Problem mit offenen Daten innerhalb der Astronomie und Raumfahrt? Einen Überblick soll dieser Talk geben.

Description

Der Besuch der Raumsonde "New Horizont" beim Pluto, das Weltraumprojekt Rosetta und Philae beim Kometen 67P/Churyumov-Gersimenko, Rover Curiosity und die Bilder vom Mars und Alexander Gerst als deutscher Astronaut auf der Internationalen Weltraumstation ISS. Was haben diese und viele weitere Weltraumprojekt heute gemeinsam? Richtig, man kann sie zeitnah und fast tagesaktuell begleiten.

Die Daten der Organisationen wie NASA, ESA und anderen Organisationen stehen z.T. sehr schnell zur Verfügung. Doch was bringt diese neue und erst seit kurzem eingesetzte Öffnung der Daten?

OpenData und der Umgang mit wissenschaftlichen Daten ermöglicht der Bevölkerung dieses Planeten eine ganz neue Perspektive. Man kann dabei sein und sogar z.T. mitmachen. Man braucht nicht mehr warten bis Wissenschaftler die Daten komplett ausgewertet haben und bis Journalisten die Thematiken aufgreifen und darüber in Zeitschriften oder anderen Medien prublizieren.

Dieser Talk zeigt den Umgang mit den Daten aus aktuellen Weltraum- und Astronomieprojekten und stellt die Fragen: Brauchen und wollen wir solche Offenheit? Was ändert sich dadurch für jeden einzelnen Menschen auf diesem Planeten? Welche Vorteile und Nachteile bringt diese Offenheit der Daten? 

Speakers