Arts & Culture

Photo credits: re:publica/Gregor Fischer

Digital technologies are changing our every day culture in a multitude of ways. We are living in the middle of the post-digital age. The Internet is omnipresent – particularly in the arts and in culture. Digital art (from remixes and GIFs to net-art to virtual reality and interactive text-based adventures), creative activism and politico-cultural questions on decision-making all are points we want to discuss with you at re:publica. Or even better - let’s build prototypes!

What roles do museums and exhibition spaces play in today's world? What can libraries do to close the digital gap? How is the distribution and consumption of music and other media changing? What are the latest developments in VR and what impacts will they have on us as a society? How are our personal interactions and societal values changing? We would like to discuss open approaches in cultural institutions, the opening of archives, creative activism, as well as collaborations between the maker scene, programmers, and artists.

This thematic cross-road invites artists, cultural experts, representatives of cultural institutions and researchers to contribute to this track - we welcome installations, performances, exhibitions, workshops and other contributions at least as much as a talk or panel. Your session can be anything from a Bingo to a theater piece.

We look forward to your projects, ideas and topic on arts & culture and are eager to see what kinds of experiences new technologies will offer us in the future.

  • Arts & Culture
    -
    How can we physically overcome the boundaries of the museum? Can blind people show you the way in the building? How can the collection bring people together in 500+ carehomes?
  • Arts & Culture
    -
    Fehlerlesen kennt manch einer vielleicht noch aus der Schule: reihum liest jede*r so lange, bis er*sie sich verliest, dann ist der*die Nächste dran usw.
    Passend zum Motto tl;dr - too long, didn’t read werden wir gemeinsam das Buch lesen, das man weltweit kennt, das aber, ob seiner Länge nur wenige gelesen haben: Hermann Melvilles Moby Dick.
    In der re:ders corner der rp19 werden wir das ändern und Moby Dick endlich lesen. Gemeinsam mit allen Gästen, die mitmachen wollen.
  • Arts & Culture
    -
    Fehlerlesen kennt manch einer vielleicht noch aus der Schule: reihum liest jede*r so lange, bis er*sie sich verliest, dann ist der*die Nächste dran usw.
    Passend zum Motto tl;dr - too long, didn’t read werden wir gemeinsam das Buch lesen, das man weltweit kennt, das aber, ob seiner Länge nur wenige gelesen haben: Hermann Melvilles Moby Dick.
    In der re:ders corner der rp19 werden wir das ändern und Moby Dick endlich lesen. Gemeinsam mit allen Gästen, die mitmachen wollen.
  • Arts & Culture
    -
    Fehlerlesen kennt manch einer vielleicht noch aus der Schule: reihum liest jede*r so lange, bis er*sie sich verliest, dann ist der*die Nächste dran usw.
    Passend zum Motto tl;dr - too long, didn’t read werden wir gemeinsam das Buch lesen, das man weltweit kennt, das aber, ob seiner Länge nur wenige gelesen haben: Hermann Melvilles Moby Dick.
    In der re:ders corner der rp19 werden wir das ändern und Moby Dick endlich lesen. Gemeinsam mit allen Gästen, die mitmachen wollen.
  • Arts & Culture
    -
    Eine Bockwindmühle ist nicht nur schaurig-schön - sie ist bis unter das Dach voll mit Technikgeschichte. Um Mühlen ranken sich aber auch unzählige Märchen und Mythen. In unserem Museumspark steht die letzte Bockwindmühle Berlins und kann in einer Führung erlebt werden.
  • Arts & Culture
    -
    Eine Bockwindmühle ist nicht nur schaurig-schön - sie ist bis unter das Dach voll mit Technikgeschichte. Um Mühlen ranken sich aber auch unzählige Märchen und Mythen. In unserem Museumspark steht die letzte Bockwindmühle Berlins und kann in einer Führung erlebt werden.
  • Arts & Culture
    -
    Eine Bockwindmühle ist nicht nur schaurig-schön - sie ist bis unter das Dach voll mit Technikgeschichte. Um Mühlen ranken sich aber auch unzählige Märchen und Mythen. In unserem Museumspark steht die letzte Bockwindmühle Berlins und kann in einer Führung erlebt werden.
  • Arts & Culture
    -
    Eine Bockwindmühle ist nicht nur schaurig-schön - sie ist bis unter das Dach voll mit Technikgeschichte. Um Mühlen ranken sich aber auch unzählige Märchen und Mythen. In unserem Museumspark steht die letzte Bockwindmühle Berlins und kann in einer Führung erlebt werden.
  • Arts & Culture
    -
    Eine Bockwindmühle ist nicht nur schaurig-schön - sie ist bis unter das Dach voll mit Technikgeschichte. Um Mühlen ranken sich aber auch unzählige Märchen und Mythen. In unserem Museumspark steht die letzte Bockwindmühle Berlins und kann in einer Führung erlebt werden.
  • Arts & Culture
    -
    Eine Bockwindmühle ist nicht nur schaurig-schön - sie ist bis unter das Dach voll mit Technikgeschichte. Um Mühlen ranken sich aber auch unzählige Märchen und Mythen. In unserem Museumspark steht die letzte Bockwindmühle Berlins und kann in einer Führung erlebt werden.
  • Arts & Culture
    -
    Eine Bockwindmühle ist nicht nur schaurig-schön - sie ist bis unter das Dach voll mit Technikgeschichte. Um Mühlen ranken sich aber auch unzählige Märchen und Mythen. In unserem Museumspark steht die letzte Bockwindmühle Berlins und kann in einer Führung erlebt werden.
  • Arts & Culture
    -
    Eine Bockwindmühle ist nicht nur schaurig-schön - sie ist bis unter das Dach voll mit Technikgeschichte. Um Mühlen ranken sich aber auch unzählige Märchen und Mythen. In unserem Museumspark steht die letzte Bockwindmühle Berlins und kann in einer Führung erlebt werden.