Moritz Riesewieck

he/ him
Autor und Regisseur
Moritz Riesewieck
Photo credit / Image credit
Hans Block

Moritz Riesewieck (*1985) ist Autor und Regisseur. Sein Debütfilm THE CLEANERS über die Schattenindustrie der digitalen Zensur in Manila, den er mit Hans Block entwickelte, feierte 2018 beim Sundance Film Festival seine Weltpremiere und wurde seither auf mehr als 70 internationalen Filmfestivals und weltweit in Kinos und im Fernsehen gezeigt. Er wurde für einen Emmy und den Deutschen Fernsehpreis nominiert und erhielt zahlreiche internationale Auszeichnungen, darunter den Prix Europa für den besten europäischen TV-Dokumentarfilm 2018 und den Grimme-Publikumspreis 2019. Riesewiecks TED-Talk mit Block zum Thema Meinungsfreiheit im Netz erreichte ein Millionenpublikum. 2022 erschien ihr Essay VOM ENDE DER ENDLICHKEIT im Goldmann Verlag. 2024 feierte der zweite Lang-Dokumentarfilm der beiden ETERNAL YOU beim Sundance Filmfestival Premiere und wurde auf diversen bedeutenden Internationalen Filmfestivals gezeigt. Unter dem Label Laokoon entwickeln Block und Riesewieck zusammen mit der Künstlerin Cosima Terrasse crossmediale Projekte (MADE TO MEASURE (2021)) sowie Theaterstücke, u.a. für die Münchner Kammerspiele und das Burgtheater Wien.

 

Deathcare. Kann KI Trauer heilen?

Lilli Berger, Matthias Meitzler, Cori Moore, Daniel Alt, Hans Block, Anton Krause, Moritz Riesewieck

Summary
Können Gespräche mit Chatbots, die mit Textnachrichten von Verstorbenen trainiert wurden, uns helfen, loszulassen, alte Wunden zu heilen oder gar Traumata zu verarbeiten? Oder vergiften virtuelle Avatare unseren natürlichen Trauerprozess? Und was passiert mit unserer Privatsphäre und unseren Daten?
Care
Health
AI
Stage 11
Speak up!
German
Conference