Warum wir aufhören müssen, zu versuchen, Technologien als solche zu regulieren.

Politics & Society
re:publica 2015

Short thesis: 

Solange Politik nur der Technik-Entwicklung hinterher hechelt, gibt es keinen Fortschritt in der digitalen Gesellschaft.

Description: 

Die jüngere Geschichte der politischen Regulierung von Technologien, insbesondere im Netzwerk- und Digitalbereich, ist gekennzeichnet von einer Abfolge von Fehlschlägen, Lächerlichkeiten und Verschlimmbesserungen. In Zeiten, in denen Firmen wie Uber primär davon leben, dass sie gerade genug Technik einsetzen, um bestehende Regeln zu unterlaufen, versagen die existierenden Mechanismen des gesellschaftlichen Ausgleichs. Automatisierungstechnologien werden die Arbeitsmärkte in naher Zukunft dramatisch verändern – es ist aber kaum praktikabel, sie auf der Technikebene zu regulieren. Werbefinanzierte Datensammler erfinden neue Überwachungstechniken schneller, als die Datenschützer sie einordnen und regeln können. Um nicht weiter in diese Fallen zu laufen, ist eine grundlegende Änderung unseres Umgangs mit diesen Problemen nötig. Dieser Vortrag versucht, einen Vorschlag zu unterbreiten. 
STG-2
Tuesday, May 5, 2015 - 16:00 to 16:30
German/English
Talk
Beginner