Relearning Democracy: Ein Pluralog zu den Fragen unserer Zeit

Franziska Rondeau (Krüger), Gerhild Vollherbst, Inga Gertmann, Alessa Fetzer

Summary
Wir alle wollen gesehen und gehört werden. Mit unseren Ansichten, Einschätzungen und Erfahrungen. Gemeinsam (wieder-)beleben wir das Grundprinzip der Demokratie: wir kommen zusammen, um die wichtigen Fragen unserer Zeit zu diskutieren.
Popticum
Special format
German
Off Stage
Eine Gruppe an Menschen sitzt in einem Halbkreis und diskutiert

Wie führen wir verbindende Gespräche über die Zukunft?
Wie übernehmen wir Verantwortung für den Klimawandel?
Wohin soll sich künstliche Intelligenz entwickeln?

Diese und weitere Fragen stellen wir uns und diskutieren gemeinsam. Teilnehmende können im Format auch Fragen einbringen und sie ggfs. selbst moderieren. Es stehen Facilitator*innen bereit, die verschiedene Methoden für Großgruppen-Gespräche mitbringen. Ziel ist es, in einem geschützten Raum pluralistische Diskussionen zu erleben, sich einzubringen und voneinander zu lernen.

Gesellschaftlich stehen wir vor der großen Herausforderung, demokratische Werte zu vertreten und zu schützen. Diskurse zu halten, sich gegenseitig zu respektieren und voneinander zu lernen, um auch in Konfrontationen Gemeinsamkeiten zu entdecken. Vor allem kommt es darauf an, gemeinsam zu erkennen, welche gesellschaftlichen Werte wir leben wollen.

Portrait von Franziska auf dem Tempelhofer Feld
Organisationsentwicklerin, Strategin & Facilitatorin
Portraitfoto von Gerhild Vollherbst
Systemische Organisationsentwicklerin, Konfliktberaterin
Portraitaufnahme von Alessa Fetzer
Facilitation for the Future & Research about Love in Policy Making