Braucht es ein Recht auf Digital Detox?

Sarah Genner

Summary
Staaten erlassen Gesetzesartikel mit einem "Recht auf Nichterreichbarkeit". Möglichst wenig Bildschirmzeit für Kinder und Jugendliche fordern der umstrittene Hirnforscher Manfred Spitzer und der Sozialpsychologe Jonathan Haidt. Brauchen wir wirklich mehr Digital Detox?
Stage 7
Talk
German
Conference

Der Siegeszug des mobilen Internets hat in der westlichen Welt zu einer digitalen Übersättigung geführt. So verabschieden Staaten Gesetzesartikel mit einem "Recht auf Nichterreichbarkeit", um Arbeitnehmende zu schützen und deren psychisches Wohlbefinden zu fördern. Digital Detox wird als Gesundheitsmaßnahme propagiert. Möglichst wenig Bildschirmzeit für Kinder und Jugendliche fordern auch der umstrittene Hirnforscher Manfred Spitzer und der Sozialpsychologe Jonathan Haidt. Brauchen wir also ein Recht auf Digital Detox und eine bildschirmfreie Jugend als Self-Care-Maßnahmen oder ist das alles nur Panikmache? Die Medienwissenschaftlerin Sarah Genner ordnet den aktuellen Diskurs sowie auch immer wiederkehrende Fragestellungen kritisch ein.

 

Partner