Leonhard Dobusch

Autor & Professor für Organisation
Leonhard Dobusch (Foto: Ingo Pertramer, CC BY 4.0)
Photo credit / Image credit
Foto: Ingo Pertramer, CC BY 4.0

Leonhard Dobusch forscht als Professor für Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Organisation am Institut für Organisation und Lernen der Universität Innsbruck, u.a. zum Management digitaler Gemeinschaften und organisationaler Offenheit. Er ist Mitgründer und wissenschaftlicher Leiter der Momentum-Kongressreihe sowie des Momentum Instituts, Mitglied des ZDF-Fernsehrats für den Bereich "Internet" (bzw. ab Juli 2022 des ZDF Verwaltungsrats) und bloggt regelmäßig bei netzpolitik.org. 

Sessions

Rundfunkräte aller Sender: Unite!

Leonhard Dobusch, Beate Bäumer

Info
In Deutschland gibt es mehrere hundert Rundfunk-, Fernseh- und Hörfunkräte. Doch obwohl die Herausforderungen für die von ihnen beaufsichtigten öffentlich-rechtlichen Sender sehr ähnlich sind, gibt es kaum Austausch über die jeweiligen Räte hinweg. Ein Grund mehr, dass sich zumindest jene Räte, die auf der re:publica weilen, zum Meetup treffen.
Media Meetup
Meet Up
Deutsch
Medien
Conference

Öffentlich-Rechtlich bei der re:publica: Vernetzungstreffen für Redakteure, Gremlins & Co

Leonhard Dobusch, Beate Bäumer

Info
Die Zahl digital Engagierter im Kontext öffentlich-rechtlicher Medien ist gar nicht so klein, bei der re:publica sind sie seit Gründung mit an Board. Aber: längst nicht alle wissen voneinander und den jeweiligen Aktivitäten. Dieses Meetup richtet sich an alle, die irgendwie Öffentlich-rechtlich und bei der #rp22 vor Ort sind.
The Beach
Meet Up
Deutsch
Medien
Conference

Weniger Netflix, mehr YouTube und Wikipedia: Zur Demokratisierung öffentlich-rechtlicher Medien

Leonhard Dobusch

Info
Ein neuer Medienstaatsvertrag dürfte öffentlich-rechtliche Medien bald in die digitale Freiheit entlassen. Diese Freiheit für Demokratisierung zu nutzen, würde Legitimation und Mehrwert öffentlich-rechtlicher Angebote stärken. Denn aus größerer Freiheit folgt größere Verantwortung - für Anstalten wie deren Aufsicht in Rundfunk- und Fernsehräten.
Stage 4
Lecture
Deutsch
Medien
Conference