Ferda Ataman

Unabhängige Bundesbeauftragte für Antidiskriminierung
Profilbild Ferda Ataman
Photo credit / Image credit
Eigene

Ferda Ataman ist seit Juli 2022 Unabhängige Bundesbeauftragte für Antidiskriminierung und Leiterin der Antidiskriminierungsstelle des Bundes. Die studierte Politologin war mehrere Jahre im Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration in Nordrhein-Westfalen und als Referatsleiterin in der Antidiskriminierungsstelle des Bundes tätig. Darüber hinaus arbeitete sie als Buchautorin, Journalistin und Kolumnistin, unter anderem für den Spiegel, den Tagesspiegel und den Rundfunk Berlin-Brandenburg und baute den Mediendienst Integration auf, eine wissenschaftliche Informationsplattform für Journalist*innen. Zuletzt gründete sie ein Beratungsunternehmen für Diversität. Parallel engagierte sich Ataman ehrenamtlich in Vereinen für mehr Vielfalt in Medien und eine gleichberechtigte Teilhabe in der Gesellschaft und war Mitglied im Beirat der Antidiskriminierungsstelle des Bundes.

Sessions

Digitale Diskriminierung: Wenn Algorithmen Ungerechtigkeiten verfestigen

Ferda Ataman

Summary
Willkommen in der Welt der digitalen Diskriminierung, wo Algorithmen Vorurteile einprogrammiert haben und Technologie beginnt, uns zu benachteiligen. Von KI in der Medizin, die nur Männern hilft, bis zu selbstfahrenden Autos, die Schwarze Menschen nicht erkennt und nicht bremst.
Diversity
AI
Participation & Access
Stage 2
Talk
German
Forum Digitalpolitik
Conference