Elke Allenstein

Leitung Partner & Kooperationen
Elke Allenstein
Photo credit / Image credit
Elke Allenstein

Wer bin ich?
Ich bin Elke, Actionfigur gefangen im Körper einer Ballerina, Ossi und noch dazu Sächsin, bestens integriert – also gut für die Diversität bei der re:publica. Lebensmotto: Was man nicht mehr vertuschen kann, sollte man betonen (Zitat: Oma)

Was mache ich bei der republica GmbH?
Seit Oktober 2018 bin ich „Head of Partner Management & Cooperations”. Als berufserfahrene Kundenberaterin bin ich Kummer gewöhnt 😉 und hab ein gutes Händchen für die unterschiedlichsten Menschen und Ansprechpartner*innen. Mein Ziel ist es, spannende Partner zu finden, die die re:publica bereichern und die nach der Konferenz fröhlich und zufrieden sind.

Wo komme ich „beruflich“ her?
Vor der re:publica war ich bei Jakob Augsteins politischer Wochenzeitung „der Freitag“. Dort habe ich fast vier Jahre als Mediaberaterin mit Kund*innen aus den verschiedensten Bereichen gearbeitet; vor allem mit Filmverleihern. Nach meinem Studium der Germanistik und Kunstgeschichte vor hundert Jahren bin ich 1996 nach Berlin gekommen, um drei Jahre für die Satirezeitschrift „Titanic“ zu arbeiten.

Was interessiert mich privat am meisten? Ulkige Hobbys, Vorlieben?
Ich bin ein Moviebuff. Don’t get me started. Ich reise leidenschaftlich gern und vorwiegend in Schurkenstaaten. Und ich sammle verstörende Coverversionen und Duette.

Und gern noch einen ultimativen Party-Bar-Tipp
Wein ist meine Droge. Aber er muss gut sein, sonst gibt’s Kopfweh. Und am liebsten trink ich den bei Johnny im Sorsi e Morsi auf der Marienburger Straße im Prenzlauer Berg.