Karl Lauterbach

Bundesminister
Profilbild
Photo credit / Image credit
BMG/Thomas Ecke

Prof. Dr. Karl Lauterbach, geboren 1963, Studium der Medizin in Aachen und Düsseldorf sowie in San Antonio (Texas, USA) und Promotion am Institut für Nuklearmedizin des Kernforschungszentrums in Jülich. 1989-1990 Master of Public Health (MPH) an der Harvard School of Public Health mit Schwerpunkten Epidemiologie und Health Policy and Management, 1990-1992 Master of Science in Health Policy and Management an der Harvard School of Public Health, 1992-1995 Doctor of Science in Health Policy and Management an der Harvard School of Public Health. Seit 2005 Bundestagsabgeordneter für die SPD, beurlaubt von seiner Tätigkeit als Direktor des Instituts für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemiologie der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln. Von 2013 bis 2019 stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion. Seit 2008 Adjunct Professor für Gesundheitspolitik und -management am Department of Health Policy and Management der Harvard University. Im Dezember 2021 wurde er zum Bundesminister für Gesundheit ernannt.

Sessions