Ellen Heinrichs

CEO and Founder
Portraitfoto von Ellen Heinrichs
Photo credit / Image credit
Bonn Institute

Ellen Heinrichs setzt sich für Journalismus ein, der Mehrwert schafft und demokratische Teilhabe stärkt. Sie ist Gründerin und Geschäftsführerin des gemeinnützigen Bonn Institute, das als Netzwerkorganisation für die Medienbranche Forschung, Fortbildungen und Austausch darüber organisiert, wie der Journalismus lösungsorientierter, perspektivenreicher und konstruktiver werden kann, um auch morgen noch relevant zu sein. Mit dem b° future festival organisiert sie gemeinsam mit re:publica Mit-Gründer Markus Beckedahl Europas Festival für Journalismus und konstruktiven Dialog.

Ihre Karriere begann Ellen Heinrichs als Reporterin bei der Rheinischen Post. Über Stationen bei internationalen Organisationen kam sie zur DW, wo sie als Journalistin arbeitete und u.a. den Aufbau der DW Akademie und die Digitalisierung des Programms mit vorantrieb. Zuletzt leitete sie bei dem Auslandssender den Bereich Trends & Knowledge. Ellen Heinrichs ist ausgebildete Mediatorin, Solutions Journalism Trainerin und Agile Culture Coach. Sie ist Board Mitglied des Human Journalism Netzwerk und war als einzige Deutsche Fellow am Constructive Institute (Dänemark).