Matthias Deiss

stellv. Leiter ARD-Hauptstadtstudio
Matthias Deiß im Studio des Bericht aus Berlin, den er seit 2021 moderiert
Photo credit / Image credit
keine Angabe

Die politischen Krisen machen keine Pause, die Politik ist in Aufruhr. Als Journalist und stellvertretender Studioleiter des ARD-Hauptstadtstudios ist Matthias Deiß dabei, wenn Entscheidungen in der Bundespolitik getroffen werden, ordnet die Ereignisse für die Bürgerinnen und Bürger ein, analysiert und hinterfragt.

Seit Mai 2021 ist Matthias Deiß stellvertretender Studioleiter und Chefredakteur Fernsehen im ARD-Hauptstadtstudio. Er präsentiert im Wechsel mit Tina Hassel als Moderator den „Bericht aus Berlin“.
Als Redaktionsleiter verantwortete Matthias Deiß zuvor das investigative ARD-Politmagazin „Kontraste“ vom Rundfunk Berlin-Brandenburg. Von 2012 bis 2017 berichtete er als Fernseh-Korrespondent aus dem ARD-Hauptstadtstudio. Er ist zudem Autor zahlreicher politischer TV-Dokumentationen wie "Verlorene Ehre, der Irrweg der Familie Sürücü", "Mohammad Mustermann - Deutschland Deine Flüchtlinge"; "Acht Türken, ein Grieche und eine Polizistin" sowie von dem Spielfilm "Nur eine Frau".

Matthias Deiß studierte Journalistik und Politikwissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität und besuchte dort die Deutsche Journalistenschule. Bevor er als Inlandskorrespondent für die Tagesschau zum rbb wechselte, war er bei den ARD-Tagesthemen in Hamburg sowie im Hauptstadtstudio der Deutschen Welle tätig. Er hat mehrere Preise gewonnen, darunter den CNN-Journalist of the Year 2013, den Medienpreis Politik des Deutschen Bundestags sowie Prix Europa. 

 

 

 

 

Sessions

Politischer Journalismus im Zeichen der Ampelkrise.

Shakuntala Banerjee, Matthias Deiss, Konrad Spremberg

Summary
Globale Krisen, Dauerstreit im Bundestag und Politikverdrossenheit: Wie behalten Korrespondent*innen in einer politisch aufgeheizten Stimmung den journalistischen Fokus? Shakuntala Banerjee und Matthias Deiß berichten über ihren redaktionellen Alltag.
Disinformation
Journalism
Participation & Access
ARD Perspective Lab
Panel
German
Conference