Daniel Ziblatt

Professor für Regierungswissenschaften
Profilbild von Daniel Ziblatt
Photo credit / Image credit
©Annette Hornischer

Daniel Ziblatt ist Professor für Regierungswissenschaften an der Harvard-Universität und seit Oktober 2020 Direktor der Abteilung Transformationen der Demokratie am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB). Seine Forschung und Lehre zu Demokratie und Autoritarismus insbesondere in Europa sind mehrfach preisgekrönt. 2023 wurde Ziblatt zum Mitglied der American Academy of Arts and Sciences gewählt. Sein gemeinsam mit Steven Levitsky verfasstes Buch, der New-York-Times-Bestseller „Wie Demokratien sterben“ (DVA 2018), wurde in über dreißig Sprachen übersetzt und u.a. als bestes Sachbuch des Jahres mit dem NDR Kultur Sachbuchpreis ausgezeichnet. Ihr neues Buch „Die Tyrannei der Minderheit“ wurde in den USA ein New-York-Times-Bestseller und erscheint 2024 bei DVA.

Sessions

Die Tyrannei der Minderheit: Wie radikale Minderheiten weltweit die Demokratie zerstören

Daniel Ziblatt

Summary
Wie kann es uns gelingen, die Demokratie vor radikalen Minderheiten zu schützen, die sie von innen untergraben, destabilisieren und sogar zu zerstören drohen? Der Politikwissenschaftler Daniel Ziblatt warnt vor dem Aufstieg autoritärer Kräfte und plädiert für eine dringende Demokratiereform.
Bildungszeit
Disinformation
Diversity
Polarisation
Talk
German
Live Übersetzung
Conference