Emilia Roig

she/her
Auf dem Foto ist Emilia Roig in einem Theater- oder Kinosaal zwischen roten Vorstellungssesseln zu sehen. Sie trägt ein gestreiftes Oberteil und blickt direkt in die Kamera.
Photo credit / Image credit
Mohamed Badarne

Dr. Emilia Roig ist Politikwissenschaftlerin und Autorin der Bestseller „Why we matter“ und „Das Ende der Ehe“. Sie setzt sich dafür ein, Menschen zu inspirieren, sich von Unterdrückungssystemen zu lösen und das kollektive Bewusstsein zu verändern. Sie hat an Universitäten in Frankreich, Deutschland und den USA zu den Themen Intersektionalitätstheorie, postkoloniale Studien, kritische Rassentheorie, Queer-Feminismus sowie internationales und europäisches Recht gelehrt. Vor ihrer Promotion arbeitete sie bei den Vereinten Nationen in Tansania und Uganda, bei der GIZ in Kambodscha und bei Amnesty International in Deutschland zu Menschenrechtsfragen - und beschloss dann, den Bereich der internationalen Entwicklung zu verlassen, um sich auf soziale Gerechtigkeit in Europa zu konzentrieren. 2017 gründete sie das Center for Intersectional Justice (CIJ). Sie war Jurymitglied des Deutschen Sachbuchpreises 2020, wurde 2019 zum Ashoka Fellow ernannt und erhielt 2021 den Edition F Award. Beim Impact of Diversity Award wurde sie 2022 zur "Most Influential Woman of the Year" gewählt. Emilia Roig ist seit Januar 2023 Research Fellow am Käte Hamburger Kolleg für apokalyptische und postapokalyptische Studien der Universität Heidelberg.

Sessions

Ein Paradigmenwechsel von Kapital zu Liebe

Emilia Roig

Summary
Ohne die Arbeit der Liebe bricht alles zusammen – allerdings räumen wir ihr keinen zentralen Stellenwert ein. Die Autorin und Politikwissenschaftlerin Emilia Roig wird darüber sprechen, wie wir Care-Arbeit in die Mitte der Gesellschaft rücken können und wie eine Vision für die Zukunft aussehen kann.
Activism
Care
Feminism
Stage 2
Talk
English
Conference