Gilda Sahebi

Educator
Frontalbild, Oberkörper sichtbar. Frau blickt lächelnd in die Kamera, dunkelbraune, mittellange Haare, grüner Pullover.
Photo credit / Image credit
Hannes Leitlein

Gilda Sahebi ist ausgebildete Ärztin und studierte Politikwissenschaftlerin. Sie arbeitet als freie Journalistin mit den Schwerpunkten Antisemitismus und Rassismus, Frauenrechte, Naher Osten und Wissenschaft. Ihre journalistische Ausbildung absolvierte sie beim Bayerischen Rundfunk. Nach ihrem Volontariat war sie Autorin und Redakteurin für die ZDF-Sendung „Neo Magazin Royale“. Anschließend arbeitete sie als Projektleiterin des „No Hate Speech Movement“ bei den Neuen deutschen Medienmacher*innen. Sie ist Kolumnistin der taz und arbeitet unter anderem für den WDR. Außerdem ist sie als Educator tätig für die Denkfabrik Institute for Strategic Dialogue (ISD) in Berlin.

How Big Tech is failing us on misogyny and hate online and what to do about it

Anna-Lena von Hodenberg, Renate Künast, Frances Haugen

Info
Digital violence is one of the greatest threats to democracy. It particularly often affects women: They are insulted, threatened, pushed out of public space. We talk about the massive spread of hate on the internet, the recent decision of the Federal Constitutional Court on freedom of expression on social media and the responsibility of Big Tech.
Stage 3
Panel discussion
English
Live Übersetzung
Medien
Conference