Mohamed Amjahid

Journalist & Autor
Auf einem Gartenstuhl sitzt Mohamed Amjahid mit einer weißen Hose und einem weißen geblümten Hemd. Er trägt eine Brille und blickt direkt in die Kamera. Hinter ihm sind Bäume und Pflanzen.
Photo credit / Image credit
Antoine Midant

Mohamed Amjahid ist freier investigativer Reporter und Buchautor. Er recherchiert und schreibt für verschiedene Medien zum Beispiel den Spiegel, die Süddeutsche Zeitung, den WDR oder RBB. Thematisch fokussiert er sich auf Umbrüche in Nordafrika und den Nahen Osten, rechtsextreme Strukturen in Deutschland und Reportagen zu den Themen Flucht und Migration. Er ist außerdem kulinarischer Kolumnist für das Monopol Magazin und ZEITmagazin Online. Zuletzt erschienenen ist von ihm das Buch “Let’s Talk About Sex, Habibi. Liebe und Begehren von Casablanca bis Kairo” im Piper-Verlag. Auf Instagram ist er unter @m_amjahid zu finden. 

Sessions

Alles nur Einzelfälle? Wie über das Polizeiproblem berichtet werden kann

Mohamed Amjahid

Summary
Rassistische und antisemitische Polizei-Chats, Machtmissbrauch im Amt, Racial Profiling, weit verzweigte rechtsextreme Netzwerke, tödliche Polizeigewalt – laut Innenministerien und Sicherheitsbehörden alles nur Einzelfälle. Journalist und Buchautor Mohamed Amjahid spricht über sein neues Buch.
Activism
Journalism
Law
Stage 7
Talk
German
Conference