Marieke Reimann

Zweite Chefredakteurin
Marieke Reimann
Photo credit / Image credit
Ralf Obergfell

Marieke Reimann (34) ist Zweite Chefredakteurin des SWR. Bis Dezember 2020 war sie Chefredakteurin von ze.tt, dem politischen GenY/Z-Magazin der ZEIT. Sie entwickelte mit "ze.tt gr.een" ein neuartiges Paid-Content-Modell und wurde 2015 unter die „Top 30 unter 30-Journalisten“ des Jahres gewählt. Die gebürtige Rostockerin studierte Medienwissenschaften an der TU Ilmenau sowie Journalismus an der LMU München und der Deutschen Journalistenschule. In ihren Beiträgen beschäftigt sie sich intensiv mit Ostdeutschland, Diversität in der Arbeitswelt und inklusiver Sprache. Reimann setzt sich stark für eine strukturelle Veränderung der Medienbranche ein und fordert etwa, die Präsenz von Minoritäten in den Redaktionen und der Berichterstattung zu erhöhen und den Zugang für junge Menschen mit unterschiedlichsten Backgrounds in den Journalismus zu vereinfachen.

Sessions

Haltungsfragen – können Journalist*innen völlig neutral sein?

Marieke Reimann, Matthias Deiss, Daniel Drepper, Ann-Katrin Müller

Info
Haltung im Journalismus wird von den einen unterstellt, von den anderen eingefordert und von dritten als unumgänglich bezeichnet. Wir diskutieren mit Journalist*innen, die in der Sache streiten, aber eine Gemeinsamkeit haben: Sie sind aufrichtig und wahrhaftig an exzellentem Journalismus mit hohen Standards interessiert.
Stage 3
Panel discussion
Deutsch
Live Übersetzung
Medien
Conference