Let’s talk – Gestalte das Conference-Programm der re:publica mit!

20.12.2021 - Jetzt Beitrag beim Call for Participation zur rp22 einreichen.
Image
Lisa Charlotte Rost auf der Bühne der re:publica (#rp17) in Berlin. Hinter ihr auf der Leinwand ist zu lesen: „Strong opinions, loosely held.“
Photo Credit
re:publica/Gregor Fischer

Wir machen weiter. All die Themen, die uns brennend beschäftigen, immer und immer wieder, kann kein Wind fortblasen – auf der #rp22 werden wir uns ihnen erneut stellen. Ganz im Sinne unseres Mottos: Any Way the Wind Blows!

Aufzugeben wäre feige und viel zu einfach. Statt Resignation fordern wir Aktion. Parolen. Buzzword-Bingo. Statement-Schlacht. Brandreden! Wir wollen mit euch weitermachen, weiterreden, weiter diskutieren, uns wiederholen, dem Kontrollverlust entgegensteuern, uns gegen den Sturm stellen und nicht das Fähnchen im Wind sein. Wir wollen 2022 den Themen eine Bühne geben, die schon immer wichtig waren, heute umso dringlicher sind und in Zukunft unumgänglich sein werden.
Lasst uns mutig sein und optimistisch in die Zukunft blicken: Wie können wir die digitale Gesellschaft lebenswerter gestalten, die Klimawandel bewältigen und globale Krisen weltgemeinschaftlich lösen? Jede*r ist eingeladen, diese Diskussionen auf der re:publica 22 mitzugestalten. 
Damit ihr euch auf eine möglichst vielfältige Art und Weise einbringen könnt, haben wir den Call for Participation auf unsere vier Festivalbereiche ausgeweitet und um verschiedene Formate ergänzt. Für den Conference-Bereich suchen wir nach Inhalten, die auf unseren Bühnen stattfinden. Dabei könnt ihr zwischen folgenden Formaten auswählen: 

  • Lightning Talk: 1 Sprecher*in, 15-minütiger Vortrag plus 15-minütiges Q&A
  • Vortrag/Lecture: 1 bis 2 Sprecher*innen, 30 Minuten oder 1 Stunde inklusive Fragerunde
  • In Conversation With: 2 Sprecher*innen ohne Moderation, 45-minütiges Gespräch plus 15-minütiges Q&A
  • Panel-Diskussion: maximal 3 Sprecher*innen plus Moderator*in, 45-minütiges Gespräch plus 15 minütiges Q&A
  • Live Podcast: Live-Produktion auf der Veranstaltung, keine Zeitvorgabe
  • Meet Up: Freies Format für lockeren Austausch zu einem Interessengebiet, gegebenenfalls leichte Moderation durch Meet up-Organisatoren, 60 Minuten

Ihr seid noch auf der Suche nach Inspiration? Dann macht’s euch auf der Couch gemütlich, macht die Bluetooth-Box an, lauscht den #rp19-Sessions als Podcast oder bingt durch das Video-Archiv auf unserem Youtube-Kanal
Vielleicht beflügelt auch das Motto der re:publica 2022 „Any Way the Wind Blows!” eure Ideen oder unsere Tracks und Tags helfen bei der ersten Sortierung eurer Inhalte. „Tracks“ sind allgemeine Themenfelder, nach denen wir Programmbeiträge clustern: Politik, Medien, Wissenschaft, Technologie, Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft.
Neben den Tracks arbeiten wir in diesem Jahr auch mit “Tags”, also Schlagworten, die eine einfachere Filterung nach spezifischen Themen, ermöglichen. Beispielsweise: Stadt, Coding, Space, Diversität, etc. In euren Sessions könnt ihr mit maximal drei Tags noch Schwerpunkte setzen.

Wir sind jetzt schon gespannt auf eure Idee!, die ihr für das Conference-Programm bis zum 06. Februar 2022 bei unserem Call for Participation einreichen könnt.

Alle Informationen zum Call for Participation findet ihr hier sowie in den FAQ. Zum CfP-Formular geht's hier entlang.