Das Netzwerk der Beteiligung in Berlin – Wie Partizipation im digitalen und analogen Raum verbunden wird

Nils Jonas, Daniel Kämpfe-Fehrle

Summary
Bürgerbeteiligung ist als Form des demokratischen Meinungsaustauschs heute nicht mehr wegzudenken. In Berlin verbinden die „Räume für Beteiligung“ den persönlichen Kontakt zu den Bürger:innen mit der digitalen Beteiligungsplattform mein.berlin.de Der demokratische Diskurs gewinnt.
Pop-up Space
Meetup
German
Conference

Bürgerbeteiligung ist als Form des demokratischen Meinungsaustauschs heute nicht mehr wegzudenken. Lange bevor die ersten Bagger anrollen, wird informiert, zur Diskussion eingeladen und werden Standpunkte von Befürwortern und Gegnern abgewogen. Während vor einigen Jahren der Trend zum reinen Online-Austausch ging, hat sich der persönliche Kontakt heute seinen berechtigten Platz zurückerobert.

In Berlin verbinden die „Räume für Beteiligung“, eine Zusammenarbeit von Verwaltung und zivilgesellschaftlichem Träger, beide Welten. Sie sind Anlaufstelle für Fragen der Bürger:innen und Lotse durch die digitale Bürgerbeteiligung auf der zentralen Beteiligungsplattform mein.berlin.de Somit werden Hürden abgebaut und Beteiligung wird zu einem umfassenden Kommunikationsangebot der Verwaltung. Der demokratische Diskurs gewinnt.

Partner