MISSOIR

Frauenurinal, Hockurinal für Flinta, female urinal, Festival Toilette, Miettoilette
Missoir Logo: Buchstabe M mit Tropfen und Schuhen, Marktenname Missoir darunter
Photo credit / Image credit
MISSOIR

Missoir ist das Hockurinal aus Edelstahl ohne Wasserverbrauch, das überfälliges Pendant zum Pissoir der Stehpinkler und gleichberechtigte Wahlmöglichkeit zur Toilettenkabine.

Kurz mal müssen, ewig anstehen - jede kennt das Problem und ist sie endlich dran, setzt sie sich meist eh nicht einfach so auf die Kloschüssel. Also noch mit Klopapier belegen oder Halt suchen, um dann halb schwebend über der Kloschüssel sich zu erleichtern. Das kostet jedes Mal unnötig Zeit und Nerven. Öffentliche Toiletten werden zu 90% zum pullern aufgesucht, doch Urinale gibt es seit 200 Jahren nur für Stehpinkler. Eine Pisskriminierung - because we pee too!

Mit Missoir soll sich das ändern: Missoir passt sich der natürlichen Hockhaltung der Frau an und erlaubt so eine kontaktfreie, bequeme und schnelle Erleichterung. Das Mobile Missoir ist komplett ausgestattet; von großen Kleiderhaken bis kostenlose Tampons ist alles für sie da. Wir wollen aus einem dringenden Bedürfnis ein Happeening machen!

Nachhaltigkeit wird bei uns groß geschrieben, deswegen ist Missoir Wasser-, Chemie-, und Plastikfrei. Pro Nutzung werden bis zu 10 Liter wertvolles Trinkwasser gespart und das ökologische Toilettenpapier gibt es zur sparsamen Einzelblattentnahme.

Das Warten an Frauentoiletten hat endlich ein Ende: Missoir #einfachmachen

 

 

Sessions

Peequality - free pee for you and me

MISSOIR, Katalin Gennburg, Sophie Menzel

Info
Gleichberechtigung für ein Grundbedürfnis. Ist Pinklen politisch? Warum sind öffentliche Toiletten diskriminierend? Warum gibts immer Warteschlangen vor Frauentoiletten und warum könnte Missoir vieles ändern? Wir beleuchten mit euch die Gründe der Pisskriminierung und die Lösungen der Peevolution. Lasst uns zusammen laut ums Stille Örtchen werden!
Meetup Blue
Meet Up
Deutsch
Conference