Laura-Kristine Krause

sie/ihr
Geschäftsführerin
Bild einer Frau mit mittellangen braunen Haaren
Photo credit / Image credit
Carolin Weinkopf

Laura-Kristine Krause ist Expertin für gesellschaftlichen Zusammenhalt und Demokratie. Sie ist Gründungsgeschäftsführerin von More in Common Deutschland und Teil des internationalen Führungskreises von More in Common mit Teams in Frankreich, Großbritannien, Polen, Deutschland und den USA. Laura ist seit 2022 Mitglied des ZDF-Fernsehrats für den Bereich Internet und Beirätin der Schöpflin Stiftung. Sie ist 2024 Yale World Fellow und hat Staats- und Politikwissenschaften in Passau, Berlin und Seattle studiert.

More in Common forscht und arbeitet zum Thema gesellschaftlicher Zusammenhalt und arbeitet gegen "Wir gegen die" Narrative an und hat in Deutschland mit der Erfolgsstudie "Die andere deutsche Teilung" das Konzept des Unsichtbaren Drittels in die Debatte über gesellschaftliche Spaltung und Polarisierung eingeführt.

 

 

Sessions

Neue Narrative – wie wir über die Destruktion unserer Lebensgrundlagen konstruktiver erzählen können.

Christian Stöcker, Laura-Kristine Krause, Clara Pfeffer, Eckart von Hirschhausen

Summary
„Männer, die die Welt verbrennen“ vs „More-in-Common“. Welche Perspektive auf die Klimakrise und ihre Folgen fehlt in der Berichterstattung, wie kann öffentlich-rechtliches und privates Fernsehen Lösungen zeigen, und wen interessiert es überhaupt, ob wir die Welt retten, solange es WLAN gibt?


Biodiversity
Climate crisis
Health
Stage 6
Panel
German
Conference