Boris Eldagsen (zugeschaltet)

Fotomedienkünstler und "Head of Digital" an der Deutschen Fotografischen Akademie (DFA)
Boris Eldagsen ist in einem schwarzen Anzug gekleidet und trägt eine schwarze Brille. Er ist ein Mann mittleren Alters ohne Haare und steht vor einer braunen Tür mit goldenen Ornamenten.
Photo credit / Image credit
Andreas Schmidt

Boris Eldagsen (*1970) ist ein in Berlin lebender Fotomedienkünstler, der Bildende Kunst an den Kunstakademien in Mainz, Prag und Hyderabad (Indien) sowie Philosophie an den Universitäten Köln und Mainz studierte.

Er stellt seit über 20 Jahren in internationalen Institutionen und Festivals aus und unterrichtet seit 2004 an internationalen Kunsthochschulen, Universitäten, Festivals und Museen. Als freiberuflicher Stratege und Ideengeber arbeitete er seit 2001 für Agenturen wie R/GA, Razorfish MRM McCann, Saatchi&Saatchi, Scholz & Friends, TLGG, Endemol Shine u.a. Boris ist "Head of Digital" an der Deutschen Fotografischen Akademie (DFA) und einer der führenden KI-Experten in der internationalen Fotoszene.

Im April 2023 lehnte er die Sony World Photography Awards ab und gab zu, dass er sich mit einem KI-generierten Bild beworben hatte, um eine Debatte über das Verhältnis zwischen KI-generierten Bildern und Fotografie anzustoßen.

Sein Stunt wurde weltweit bekannt und sein Bild THE ELECTRICIAN zu einem der berühmtesten des Jahres.

Sessions

Augmented Creativity – KI-Kreativität x menschliche Kreativität

Boris Eldagsen (zugeschaltet), AC Coppens

Summary
2023 lehnte Boris Eldagsen die Sony World Photography Awards ab und gab zu, dass er sich mit einem KI-generierten Bild beworben hatte, um eine Debatte über das Verhältnis zwischen KI-generierten Bildern und Fotografie anzustoßen. Wo treffen sich menschliche Kreativität und die Fähigkeiten von KI?
Conversation
German
PROMPTING CULTURE_
Conference