Meetup: Open Data aus der Zivilgesellschaft

Mario Wiedemann, Petra Klug, Carsten Große Starmann, Damian Paderta, Jonathan Niesel, Mila Frerichs

Zusammenfassung
Open Data ist nicht nur ein Thema der öffentlichen Verwaltung. Auch Organisationen der Zivilgesellschaft können dazu beitragen, den Pool aus offenen Daten zu vergrößern. Welche Anreize braucht es? Welche Hürden müssen wir dabei überwinden? Wir laden ein: zum Austausch, Vernetzen und Diskutieren.
Meet Up 1
Meetup
Deutsch
Conference

Bisher gibt es in Deutschland nur wenige zivilgesellschaftliche Organisationen, die Open Data zur Verfügung stellen. Wie kann sich dies ändern? Eine Initiative der Bertelsmann Stiftung hat gemeinsam mit weiteren zivilgesellschaftlichen Akteur:innen den aktuellen Stand von Open Data aus der Zivilgesellschaft erkundet und einen Weg beschrieben, um ein Ökosystem für Open Data aus der Zivilgesellschaft zu entwickeln und zu stärken. Dieses Vorhaben möchten wir Euch eingangs vorstellen. Außerdem berichtet Greenpeace Deutschland vom eigenen kürzlich gestarteten Open-Data-Portal. Und anschließend sollen im Vordergrund stehen: Austausch, Vernetzung und Diskussion.

Profilfoto von Mario Wiedemann vor einem fliederfarbenen Hintergrund.
Senior Project Manager
Weibliche Person vor Bürotür
Senior Projekt Managerin
Damian Paderta
Webgeograph & Digitalberater
Mila vor einer Wand
Geschäftsführer