Robin Hood reloaded: Welche Rolle können Vermögenssteuern in der sozial-ökologischen Transformation spielen?

Ulrich Klüh, Amela Skrijelj

Hier klicken, um das externe Video (YouTube) anzuzeigen. Mehr Informationen

Info
Der Klimawandel und der rapide Verlust biologischer Vielfalt erfordern eine radikale Kehrtwende in der Wirtschaftspolitik. Doch wer soll das bezahlen? Und wie gehen wir damit um, dass besonders vermögende Menschen besonders stark zum Klimawandel beitragen? Kann eine Vermögenssteuer vielleicht beide Fliegen mit einer Klappe schlagen?
Lightning Talk
Deutsch
Conference

Amela Skrijelj, Studentin aus Darmstadt, und Uli Klüh, Professor für Volkswirtschaftslehre und Leiter der Abteilung Politische Ökonomie und Gesellschaft am Zentrum für Nachhaltige Wirtschaftspolitik (ZNWU), diskutieren das Für und Wider einer stärkeren Besteuerung von Vermögen. Dabei kommen Ergebnisse aus einem aktuellen Forschungsprojekt der Hans-Böckler-Stiftung zum Einsatz. Das Projekt untersucht, welche Rolle vermögensbezogene Steuern bei der Transformation hin zu einer gerechten und ökologisch nachhaltigen Gesellschaft spielen könnten. Welche wirtschaftlichen Folgen wären zu erwarten, welche ökologischen? Und welche Rolle können vermögensbezogene Steuern in der politischen Auseinandersetzung um eine sozial gerechte und nachhaltige Wirtschaft spielen?

Partner
Amela vor einer weißen Wand
Studentin