Asha Hedayati

Sie/ihr
Rechtsanwältin - Autorin
Portrait von Asha Hedayati
Foto/Bild Credit
Heike Steinweg

Geboren 1984 in Teheran, Studium der Rechtswissenschaft an der Humboldt Univeristät Berlin. Als Rechtsanwältin arbeitet sie seit fast 10 Jahren Im Bereich des Familien- rechts und vertritt dabei schwerpunktmäßig gewaltbetrof- fene Frauen in Trennungs-, Scheidungs-, und Gewaltschutz- verfahren. Neben der Arbeit als Anwältin, bildet sie Sozialarbeiter*innen von Frauenhäusern und Frauenbera- tungsstellen im gesamten Bundesgebiet aus und ist Gastdo- zentin für Familienrecht und Kinder- und Jugendhilferecht an der Alice-Salomon-Hochschule und der Paritätischen Akademie für Studierende des Studiengangs Soziale Arbeit. Als Panelisten und Speakerin spricht sie regelmäßig öffent- lich zu den Themen häusliche Gewalt und Gewalt gegen Frauen. Ziel ihrer Arbeit ist das Sichtbarmachen von Unge- rechtigkeiten und Benachteiligungen marginalisierter Grup- pen und das Aufzeigen der strukturellen Problematik beim Thema Gewalt gegen Frauen.

Ihr Buch "Die stille Gewalt - wie der Staat Frauen allein lässt" ist am 12.09.2023 erschienen.

Sessions

Stalking und Tracking: Warum digitale Gewalt für Frauen lebensgefährlich ist

Sonja Peteranderl, Asha Hedayati, Chris Köver, Sina Laubenstein

Zusammenfassung
Deepfake-Pornos, Bluetooth-Tracker oder Spyware: Digitale Gewalt hat viele Gesichter. Bei Diskussionen wie auch beim geplanten Gesetz gegen digitale Gewalt stehen meist Phänomene wie Hatespeech im Fokus. Dabei spielt Technologie auch eine zunehmende Rolle im Kontext von Beziehungsgewalt.
Bildungszeit
Care
Feminismus
Netzpolitik
Stage 9
Podiumsdiskussion
Deutsch
Conference