Aysuda Kölemen

She/her
Stellvertretende Europa-Direktorin der TSI
Dr. Aysuda Kölemen
Foto/Bild Credit
Aysuda Kölemen

Aysuda Kölemen promovierte in Politikwissenschaften an der University of Georgia, USA. Derzeit ist sie stellvertretende Europa-Direktorin der TSI (Threatened Scholars Integrative Initiative) am Bard College Berlin. Sie arbeitet eng in und mit Organisationen zusammen, die gefährdete Wissenschaftler:innen in Europa unterstützen. Dr. Kölemen setzt sich auch als Wissenschaftlerin und Aktivistin für die akademische Freiheit auf der ganzen Welt ein. Kölemens aktuelle Forschung konzentriert sich auf die Verschlechterung der akademischen Freiheit in verschiedenen Ländern.

Sessions

Who Cares: Verfolgte und bedrohte Wissenschaftler*innen in Deutschland und weltweit

Aysuda Kölemen, Bettina Stark-Watzinger, Julia Wandt, Katrin Kinzelbach, Özden Terli, Geraldine de Bastion

Zusammenfassung
In einer Zeit der multiplen Krisen, in der immer wieder über Rechte wie das auf freie Meinungsäußerung oder das der Wissenschaftsfreiheit diskutiert wird, werden auch Forscher*innen bedroht und verfolgt. Welche Unterstützung erhalten sie, welchen Schutz? Wer setzt sich für Wissenschaftsfreiheit ein?
Aktivismus
Polarisierung
Podiumsdiskussion
Deutsch
Wissenschaftsjahr
Conference