Elisa Lindinger

Co-Founder
Elisa Lindinger speaker photo, Credit: Florian Reimann / CityLAB Berlin
Foto/Bild Credit
Credit: Florian Reimann / CityLAB Berlin

Elisa ist Mitgründerin und Co-Geschäftsführerin von SUPERRR, einem Labor für feministische digitale Zukünfte. Dort forscht sie zu gesellschaftlichen Themen in der Technologieentwicklung und setzt sich für eine feministische Digitalpolitik ein. Vorher hat sie unter anderem den Prototype Fund geleitet, ein Förderprogramm für Open-Source-Entwickler*innen, und zu Communitys geforscht, die digitale Infrastruktur bauen und betreiben. In einem früheren Leben war Elisa Archäologin und begeistert sich als wissenschaftliche Multitaskerin für alte Dinge ebenso wie für Bits und Bytes.

Sessions

Who cares about internationale Digitalpolitik? Was erwarten wir vom UN Global Digital Compact 2024

Marcel Dorsch, Friederike von Franque, Elisa Lindinger, Geraldine de Bastion

Zusammenfassung
Im September 2024 soll der Global Digital Compact der UN wesentliche Weichen stellen für eine globale Digitalpolitik, die Nachhaltigkeit, Freiheit und Teilhabe im digitalen Zeitalter sicherstellt. Was ist zu erwarten, wie positioniert sich Deutschland und was sagen Zivilgesellschaft & Wissenschaft?
Außenpolitik
Nachhaltigkeit
Netzpolitik
Meet Up 1
Meetup
Deutsch
Conference

Because They Care: Digitalpolitische Zivilgesellschaft stärken, aber wie?

Carla Hustedt, Elisa Lindinger, Markus Beckedahl, Anna-Lena von Hodenberg, Simon Höher

Zusammenfassung
Wir haben mit zahlreichen Expert*innen aus der digitalpolitischen Zivilgesellschaft gesprochen, um aktuelle Veränderungen im Feld besser zu verstehen. In dieser Session reflektieren wir die Erkenntnisse und was sie bedeuten - für Menschen in der digitalen Zivilgesellschaft sowie für Fördernde.
Teilhabe & Zugang
Zivilgesellschaft
Zukunft & Utopie
Stage 6
Podiumsdiskussion
Deutsch
Conference